Zum Inhalt
Bewerbung

Höheres Fachsemester mit NC

Bitte beantragen Sie frühestmöglich die Anerkennung Ihrer Leistungen. Sollte nach Anerkennung Ihrer Leistungen die Einstufung nur in ein zulassungsbeschränktes Fachsemester möglich sein, ist eine fristgerechte (Winter­semester 15.09./Sommer­semester 15.03.) Bewerbung um einen Studienplatz im höheren Fachsemester erforderlich. Bei Fragen zur Einstufung wenden Sie sich bitte an das Studierenden­sekretariat.

Wenn Sie bereits an der TU Dortmund studieren und sich um einen Studienplatz im höheren Fachsemester in einem Fachstudiengang bewerben möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Für einen zulassungsbeschränkten Fachstudiengang im höheren Fachsemester können Sie sich nur bewerben, wenn Sie auf Basis anerkannter Leistungen in ein höheres Fachsemester eingestuft werden. Die Anerkennung der Leistungen erfolgt durch den zuständigen Prüfungsausschuss. Sie können selbst wählen, welche Leistungen Sie sich anerkennen lassen möchten. Bitte verwenden Sie für die Anerkennung den Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen. Bei Fragen zum Vorgehen können Sie sich auch mit der Studienfachberatung in Verbindung setzen. Die zuständigen Ansprechpartner für die Anerkennung können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:
    Übersicht über die Prüfungsausschüsse in den Fachstudiengängen
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Fachstudiengang im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Der vollständig ausgefüllte und vom Prüfungsausschuss unterzeichnete Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen ist dem Bewerbungsantrag beizufügen. Auf Basis der anerkannten Leistungen werden Sie durch das Studierenden­sekretariat in ein bestimmtes Fachsemester eingestuft. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei beachtet. Ihre Bewerbung wird ausschließlich für dieses Fachsemester berücksichtigt.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Fachstudiengängen im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit einem Antrag auf Änderung des Studiums im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist für die Änderung des Studiums.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.

Wenn Sie bereits an der TU Dortmund studieren und sich um einen Studienplatz im höheren Fachsemester in einem (anderen) Lehramtsstudiengang bewerben möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Für einen zulassungsbeschränkten Lehramtsstudiengang im höheren Fachsemester können Sie sich nur bewerben, wenn Sie auf Basis anerkannter Leistungen in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können. Die Anerkennung der Leistungen erfolgt durch den zuständigen Prüfungsausschuss. Sie können selbst wählen, welche Leistungen Sie sich anerkennen lassen möchten. Bitte verwenden Sie für die Anerkennung den Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen. Bei Fragen zum Vorgehen können Sie sich auch mit der Studienfachberatung in Verbindung setzen. Die zuständigen Ansprechpartner für die Anerkennung können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:
    Übersicht über die Prüfungsausschüsse im Lehramt nach LABG
  • Die Anerkennung und Einstufung kann in Lehramtsstudiengängen für jeden Lernbereich/jedes Unterrichtsfach/jede berufliche Fachrichtung/jede sonderpädagogische Fachrichtung und die Bildungswissenschaften gesondert beantragt werden.
  • Aufgrund der Jahresregelung ist die Bewerbung und Einschreibung zum Sommer­semester nur in gerade Fachsemester (2.,4.,6.) möglich. Sie benötigen daher für alle zu belegenden Fächer  (inklusive Bildungswissenschaften) eine Einstufung mindestens in das 2. Fachsemester. Ansonsten kann keine Bewerbung und Einschreibung zum Sommer­semester erfolgen.
  • Der vollständig ausgefüllte und vom Prüfungsausschuss unterzeichnete Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen ist dem Bewerbungsantrag beizufügen. Auf Basis der anerkannten Leistungen werden Sie durch das Studierenden­sekretariat jeweils in ein bestimmtes Fachsemester eingestuft. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei beachtet. Ihre Bewerbung wird ausschließlich für dieses Fachsemester berücksichtigt.
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Lehramtsstudiengang im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Bitte beachten Sie, dass es je nach angestrebter Fächerkombination mehrere Zulassungsbeschränkungen geben kann und somit auch mehrere Bewerbungen und Zulassungen für die Einschreibung erforderlich sind.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Studiengängen und -fächern im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit einem Antrag auf Änderung des Studiums im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist für die Änderung des Studiums.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.

Wenn Sie bereits an der TU Dortmund in einem Lehramtsstudiengang studieren und unter Beibehaltung der Schulform ein Fach (Lernbereich/berufliche Fachrichtung/sonderpädagogische Fachrichtung) wechseln möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Für ein zulassungsbeschränktes Fach (Lernbereich/berufliche Fachrichtung/sonderpädagogische Fachrichtung) im höheren Fachsemester können Sie sich nur bewerben, wenn anrechnungsfähige Leistungen vorliegen. Sofern identische Module im Rahmen der Fächer bestehen, werden die Leistungen und auch Fehlversuche ohne Antrag von der Prüfungsverwaltung für das neue Fach angerechnet. Eine Anerkennung über den Prüfungsausschuss erfolgt nicht. Die Einstufung in ein bestimmtes Fachsemester erfolgt durch das Studierenden­sekretariat anhand der von der Prüfungsverwaltung angerechneten Leistungen. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei beachtet. Ihre Bewerbung wird ausschließlich für dieses Fachsemester berücksichtigt.
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studienfach im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Studienfächern im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit einem Antrag auf Änderung des Studiums im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist für die Änderung des Studiums.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.
  • Ein neues Fach (ein neuer Lernbereich/eine neue berufliche Fachrichtung/eine neue sonderpädagogische Fachrichtung) ohne anrechnungsfähige Leistungen kann aufgrund der Studiengangjahresregelung nur zum Winter­semester begonnen werden. Zulassungsbeschränkungen sind zu beachten.

Wenn Sie an einer anderen Hochschule studieren oder studiert haben und sich um einen Studienplatz im höheren Fachsemester in einem Fachstudiengang bewerben möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Für einen zulassungsbeschränkten Fachstudiengang im höheren Fachsemester können Sie sich nur bewerben, wenn Sie auf Basis anerkannter Leistungen in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können. Die Anerkennung der Leistungen erfolgt durch den zuständigen Prüfungsausschuss. Sie können selbst wählen, welche Leistungen Sie sich anerkennen lassen möchten. Bitte verwenden Sie für die Anerkennung den Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen. Bei Fragen zum Vorgehen können Sie sich auch mit der Studienfachberatung in Verbindung setzen. Die zuständigen Ansprechpartner für die Anerkennung können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:
    Übersicht über die Prüfungsausschüsse in den Fachstudiengängen
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Der vollständig ausgefüllte und vom Prüfungsausschuss unterzeichnete Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen ist dem Bewerbungsantrag beizufügen. Auf Basis der anerkannten Leistungen werden Sie durch das Studierenden­sekretariat in ein bestimmtes Fachsemester eingestuft. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei beachtet. Ihre Bewerbung wird ausschließlich für dieses Fachsemester berücksichtigt.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Fachstudiengängen im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit diesem Einschreibungsantrag (Freigabe erfolgt mit Versand der Zulassungsbescheide) im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.

Wenn Sie an einer anderen Hochschule studieren oder studiert haben und sich um einen Studienplatz im höheren Fachsemester in einem Lehramtsstudiengang bewerben möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Für einen zulassungsbeschränkten Lehramtsstudiengang im höheren Fachsemester können Sie sich nur bewerben, wenn Sie auf Basis anerkannter Leistungen in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können. Die Anerkennung der Leistungen erfolgt durch den zuständigen Prüfungsausschuss. Sie können selbst wählen, welche Leistungen Sie sich anerkennen lassen möchten. Bitte verwenden Sie für die Anerkennung den Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen. Bei Fragen zum Vorgehen können Sie sich auch mit der Studienfachberatung in Verbindung setzen. Die zuständigen Ansprechpartner für die Anerkennung können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:
    Übersicht über die Prüfungsausschüsse im Lehramt nach LABG 2009
  • Die Anerkennung und Einstufung kann in Lehramtsstudiengängen für jeden Lernbereich/jedes Unterrichtsfach/jede berufliche Fachrichtung/jede sonderpädagogische Fachrichtung und die Bildungswissenschaften gesondert beantragt werden.
  • Aufgrund der Jahresregelung ist die Bewerbung und Einschreibung zum Sommer­semester nur in gerade Fachsemester (2.,4.,6.) möglich. Sie benötigen daher für alle zu belegenden Fächer  (inklusive Bildungswissenschaften) ein Einstufung mindestens in das 2. Fachsemester. Ansonsten kann keine Bewerbung und Einschreibung zum Sommer­semester erfolgen.
  • Der vollständig ausgefüllte und vom Prüfungsausschuss unterzeichnete Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen ist dem Bewerbungsantrag beizufügen. Auf Basis der anerkannten Leistungen werden Sie durch das Studierenden­sekretariat jeweils in ein bestimmtes Fachsemester eingestuft. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei beachtet. Ihre Bewerbung wird ausschließlich für dieses Fachsemester berücksichtigt.
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Bitte beachten Sie, dass es je nach angestrebter Fächerkombination mehrere Zulassungsbeschränkungen geben kann und somit auch mehrere Bewerbungen und Zulassungen für die Einschreibung erforderlich sind.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Studiengängen und -fächern im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit diesem Einschreibungsantrag (Freigabe erfolgt mit Versand der Zulassungsbescheide) im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.

Wenn Sie ein begonnenes Studium der TU Dortmund unterbrochen haben (durch Studiengangwechsel oder Ex­ma­tri­ku­la­tion) und dieses nun fortsetzen möchten, ist folgendes zu beachten:

  • Die bereits studierten Fachsemester werden fortgeführt. Eine Bewerbung und Einschreibung ist somit ausschließlich für das nächst höhere Fachsemester möglich. Die Studiengangjahresregelung wird hierbei innerhalb der Regelstudienzeit beachtet. Folglich ist die  Bewerbung und Einschreibung im Winter­semester nur in ungerade Fachsemester und im Sommer­semester nur in gerade Fachsemester möglich.
  • Die Bewerbung um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang im höheren Fachsemester erfolgt mit einem entsprechenden Bewerbungsantrag. Bewerbungsfrist: 15.09. (für das Winter­semester) und der 15.03. (für das Sommer­semester).
    Die Freischaltung des Bewerbungsantrags erfolgt etwa 4 Wochen vor Fristende.
  • Bitte beachten Sie bei Lehramtsstudiengängen, dass es je nach angestrebter Fächerkombination mehrere Zulassungsbeschränkungen geben kann und somit auch mehrere Bewerbungen und Zulassungen für die Einschreibung erforderlich sind.
  • Eine Zulassung in zulassungsbeschränkten Studiengängen und -fächern im höheren Fachsemester erfolgt nur, soweit das vorhandene Studienplatzangebot noch nicht ausgeschöpft ist bzw. Studienplätze wieder frei geworden sind.
  • Nach Erhalt eines Studienplatzes reichen Sie den unterschriebenen Zulassungsbescheid zusammen mit diesem Einschreibungsantrag (bei Wiederaufnahme des Studiums nach Ex­ma­tri­ku­la­tion) oder einem Antrag auf Änderung des Studiums im Studierenden­sekretariat ein. Der Zulassungsbescheid geht Ihnen ausschließlich per E-Mail zu. Es gilt die im Zulassungsbescheid genannte Frist.
  • Sollten Sie bis zum Vorlesungsbeginn keine Nachricht von der TU Dortmund erhalten haben, gilt Ihr Bewerbungsantrag als abgelehnt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.