Zum Inhalt
Expertentipps für Abschlussarbeiten

Schreib­woche“ findet zum ersten Mal an der TU Dort­mund statt

-
in
  • Studium & Lehre
  • Studienorientierung
  • Service
  • Medieninformationen
Dozentin spricht im Seminarraum vor Studierenden © Martina Hengesbach​/​TU Dort­mund
Laura Sievers vom Team der Forschungswerkstatt der TU Dort­mund gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Schreib­woche Tipps zum korrekten Zitieren wissenschaftlicher Quellen.

Stu­die­ren­de, die an einer Ab­schluss­ar­beit, Hausarbeit oder einem Bericht sitzen, fanden nicht nur einen ruhigen Arbeitsplatz, an dem sie konzentriert arbeiten konnten, sondern auch Unterstützung von verschiedenen Experten und die Möglichkeit, an hilfreichen Kurzvorträgen teilzunehmen.

Fünf Tage lang konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schreib­woche intensiv ihren Bachelor-, Master- oder Hausarbeiten widmen. Dazu standen ihnen drei Räume mit ausreichend Platz zum Recherchieren und Schreiben zur Verfügung. Veranstaltet wurde die Schreib­woche von der Zentralen Studienberatung in Kooperation mit der Universitäts­bibliothek, dem Zentrum für Hochschulbildung (zhb) mit der Forschungswerkstatt, dem Hochschulsport und der Fakultät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. In der Forschungswerkstatt unterstützten Ansprechpartner die Studierenden während der Schreib­woche und beantworteten aufkommende Fragen. Zudem gaben Expertinnen und Experten in täglich stattfindenden Vorträgen einen Überblick zu zentralen Themen wie Zitationsstilen, Literaturrecherche oder der Überwindung von Schreibblockaden.

„Die Idee zu der Schreib­woche basiert auf den Rückmeldungen von Studierenden, dass Hausarbeiten häufig bis zur letzten Minute aufgeschoben werden und es vor allem schwierig sei, einen Anfang zu finden – es sich in der Gesell­schaft von anderen, die an einer ähnlichen Aufgabe sitzen, aber leichter arbeiten lasse“, so Ellen Wiese von der Zentralen Studienberatung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden die Veranstaltung hilfreich: „Ich bin hier echt produktiv“, sagte Elena, die ihre Masterarbeit im Bereich der Erziehungswissenschaften schreibt. „Ich kann mich mit Gleichgesinnten austauschen und wenn ich Hilfe brauche, kann ich ein Expertenteam fragen. Der Pausenexpress ist auch sehr gut.“ Jasmin und Lisa, beide Studentinnen der Raumplanung, sitzen an ihrer Masterarbeit und fanden: „Hier sind wir nicht abgelenkt und können uns gut konzentrieren.“

Das Format hat großen Anklang gefunden, die 30 Plätze waren rasch vergeben. Ellen Wiese freute sich über den Erfolg der Aktion: „Es gibt bereits Pläne für eine Neuauflage im Sommer­semester. Wir hoffen, dass wir in der zweiten Schreib­woche Platz für mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer schaffen können.“

Ansprechpartnerin

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.