Zum Inhalt
Forum Trans­port­lo­gis­tik 2020

Modulare Logistik – flexible Lö­sun­gen nach dem Bau­kas­ten­prin­zip

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
Hochregallager im Logistikzentrum mit Stapler © Jürgen Huhn​/​TU Dort­mund
In der Logistik sorgen das individuelle Marktverhalten und die wechselnden Kundenanforderungen für stetige Heraus­forde­rungen.

Bereits zum elften Mal ver­an­stal­tet das Institut für Trans­port­lo­gis­tik (ITL) der Fakultät Maschinen­bau der TU Dort­mund das Forum Trans­port­lo­gis­tik. Die Veranstaltung am 17. März hat das The­ma „Modulare Logistik“ und zeigt sowohl Chancen als auch Heraus­forde­rungen für gegenwärtige und zukünftige Marktteilnehmer auf.

Ein dynamisches Marktverhalten und steigende Kundenanforderungen sind Ent­wick­lungen der globalen Logistikwelt, durch die sich Un­ter­neh­men zunehmend mit komplexen Heraus­forde­rungen konfrontiert sehen. Das Forum Trans­port­lo­gis­tik bietet die Möglichkeit eines Austauschs über aktuelle Tendenzen in der Logistik. Prof. Uwe Clausen, Leiter des Instituts für Trans­port­lo­gis­tik (ITL) an der TU Dort­mund, lädt am 17. März von 9.30 bis 15.30 Uhr zum elften Mal zum Forum ein. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung liegt auf modularen Lö­sun­gen und Konzepten für die Logistikbranche. Beim modularen Ansatz können autarke Einheiten über standardisierte Schnittstellen zu Gesamtstrukturen zusammengesetzt werden. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass bedarfs- und anforderungsgerecht auf das Marktverhalten und die wechselnden Kundenanforderungen reagiert werden kann.

Im Rahmen des Forums stellen führende Experten auf diesem Gebiet die Bedeutung der modularen Logistik für ihr Un­ter­neh­men vor und diskutieren die sich daraus ergebenden Chancen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich mit Fachleuten aus Industrie, Dienstleistung, Handel und Wis­sen­schaft auszutauschen.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt auf der Seite des Instituts für Trans­port­lo­gis­tik

Zu weiteren Informationen über das Forum Trans­port­lo­gis­tik 2020

Zum Programmheft des Forum Trans­port­lo­gis­tik 2020

 

Ansprechpartner für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.