Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Chemie, Master of Science (M.Sc.)

Fakultät für Chemie und Chemische Biologie



Steckbrief
Kurzportrait des Studienganges
Berufs- und Tätigkeitsfelder
Studieninhalte/Studienverlauf
Praktika
Warum dieses Fach an der TU Dortmund?
Nützliche Links

 


 

Steckbrief

Name Chemie Master of Science (M.Sc.)
Fakultät Fakultät für Chemie und Chemische Biologie
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Zulassungsbeschränkung nein
Besondere Einschreibungsvoraussetzungen ja (http://www.tu-dortmund.de/einschreibungsvoraussetzungen)

 


 

Kurzportrait des Studienganges


Das Master-Studium baut auf dem entsprechenden Bachelor-Studiengang in Fach Chemie auf. Im Master-Studiengang in Chemie werden die breiten fachlichen Kenntnisse der Chemie vertieft und die praktischen Fertigkeiten bis auf den Stand der aktuellen Forschung erweitert. Zudem besteht die Möglichkeit Schwerpunkte im Hinblick auf eine spätere berufliche Tätigkeit zu setzen. Der Abschluss „Master of Science berechtigt zur Promotion.

 


 

Berufs- und Tätigkeitsfelder


Chemikerinnen und Chemiker können zum Beispiel im Bereich der Forschung und Entwicklung, in Patentwesen, Verwaltung, Produktmanagement, Vertrieb, Analytik, Produktion, Arbeitsschutz, Qualitätsmanagement, Marketing aber auch in der Pharmaberatung, Wirtschaftsberatung etc. tätig sein.

Die Forschung und Entwicklung in der Chemie trägt wesentlich zu Fortschritten in unterschiedlichen Bereichen wie z.B. im Umweltschutz, in der Verkehrstechnologie, in der Informations- und Computertechnik und in der Medizin bei. Wegen des begrenzten Vorrats an fossilen Brennstoffen und der globalen Erwärmung müssen in Zukunft verstärkt neue Energiequellen erschlossen und Rohstoffreserven durch Recycling besser genutzt werden. Der integrierte Umweltschutz erfordert außerdem die Entwicklung umweltverträglicher Produkte, die konsequente Weiterentwicklung von Produktionsverfahren und deren Kontrolle durch zuverlässige und empfindliche Analysemethoden. Auch die Neu- bzw. Weiterentwicklung von Werkstoffen mit definierten Eigenschaften und die Synthese neuer Wirkstoffen mit einem spezifischen Wirkungsprofil sind Herausforderungen für Chemiker.

 


 

Studieninhalte/Studienverlauf


Das Studium führt in 4 Semestern zum Abschluss „Master of Science“. Danach besteht die Möglichkeit eine Tätigkeit in der Industrie aufzunehmen oder sich durch Promotion weiterzuqualifizieren, was der größte Teil der Studierenden macht.

Der Master-Studiengang richtet sich an Studierende, die ihre Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten im Fach Chemie bis zum aktuellen Forschungsstand erweitern wollen, um eigenverantwortlich z.B. im Bereich von Forschung, Entwicklung, Produktion oder Marketing tätig zu werden. Aus diesem Grund gibt es in der Master-Phase keine Pflichtveranstaltungen sondern ausschließlich Rahmenvorgaben. So soll einerseits die fachliche Breite durch eine Vertiefung in den Fächern Anorganische, Organische, Physikalische, Technische und Analytische Chemie gesichert werden und andererseits die Möglichkeit gegeben werden, einen Studienschwerpunkt selbst zu wählen, in dem das Erreichen des aktuellen Forschungsstands in einem Forschungspraktikum und in der Master-Arbeit nach¬gewiesen werden muss. Die Anfertigung der Master-Arbeit bildet den Abschluss des Studiums, für die 6 Monate vorgesehen sind. Sie besteht aus einer Vorbereitungs-Phase, der eigentlichen Durchführung der Arbeit sowie einer fakultätsöffentlichen Disputation.

In der Masterphase ist ein Studium im Ausland für ein bis zwei Semester am besten möglich und wird von der Fakultät unterstützt. Leistungen, die im Ausland erworben wurden, können aufgrund der Wahlfreiheiten im Master-Studium gut angerechnet werden.

Für Studierende mit herausragenden Studienleistungen besteht in diesem Studiengang die Möglichkeit, nach dem dritten Studiensemester direkt in den Promotionsstudiengang zu wechseln.

 


 

Praktika


In der Masterphase werden vier Wahlpflichtpraktika aus unterschiedlichen chemischen Lehrbereichen an der TU Dortmund absolviert. Im Anschluss daran arbeiten den Studierenden an einem Forschungsprojekt im Rahmen des Forschungspraktikums mit. Dieses kann auch unter vorgegebenen Rahmenbedingungen im Ausland absolviert werden.

 


 

Warum dieses Fach an der TU Dortmund?


Die Fakultät Chemie arbeitet zusammen mit den Studierenden kontinuierlich an der Optimierung und Aktualisierung der Bachelor- und Master-Studiengänge. Studierende profitieren bereits von zahlreichen Verbesserungen der Studiengänge. Besonders hervorzuheben ist auch die Kooperation mit der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen, dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung und dem Institut für Analytische Chemie und Umweltchemie. Die TU Dortmund bietet als Campus-Universität kurze Wege.

 


 

Nützliche Links



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed