Zum Inhalt

Exzellente Forschung an der TU Dortmund

Forschung und Forschende an der TU Dortmund sind in­ter­na­tio­nal sichtbar und ausgewiesen. Über 1.000 drittmittelfinanzierte Projekte und zahlreiche persönliche Auszeichnungen verdeutlichen die Forschungsstärke der Dortmunder Wissen­schaft­lerinnen und Wissen­schaft­ler. Eine Auswahl finden Sie auf dieser Seite.

Auszeichnungen und Projekte

RESOLV

  • Sprecherin: Prof Dr. Martina Havenith, RUB
  • Laufzeit 2012-2025

Sonder­forschungs­bereiche und Transregios in Sprecherschaft der TU Dortmund

SFB 823 „Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse“

  • Sprecher: Prof. Dr. Walter Krämer, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: seit 2009

SFB 876 „Verfügbarkeit von Information durch Analyse unter Ressourcenbeschränkung“

  • Sprecherin: Prof. Dr. Katharina Morik, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: seit 2011

TRR 160 „Kohärente Manipulation wechselwirkender Spinanregungen in maßgeschneiderten Halbleitern“

  • Sprecher: Prof. Dr. Manfred Bayer
  • Förderzeitraum: seit 2015

TRR 188 „Schädigungskontrollierte Umformprozesse“

  • TU Dortmund (Sprecherhochschule), RWTH Aachen, BTU Cottbus-Senftenberg, Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Düsseldorf
  • Sprecher: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: seit 2017

Beteiligungen

SFB 749 „Dynamik und Intermediate molekularer Transformationen“

  • Sprecherhochschule: Ludwig-Maximilians-Universität München
  • An der TU Dortmund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2007

SFB 803 „Funktionalität kontrolliert durch Organisation in und zwischen Membranen“

  • Sprecherhochschule: Georg-August-Universität Göttingen
  • An der TU Dortmund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2009

SFB 969 „Chemische und biologische Prinzipien der zellulären Proteostase"

  • Sprecherhochschule: Universität Konstanz
  • an der TU Dortmund beteiligt: Prof. Dr. Daniel Summerer
  • Förderzeitraum: seit 2012

SFB 1309 „Chemische Biologie epigenetischer Modifikationen“

  • Sprecherhochschule: Ludwig-Maximilians-Universität München
  • An der TU Dortmund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2018

TRR 63 „Integrierte Chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen“ – InPROMPT

  • Technische Universität Berlin (Sprecherhochschule), Technische Universität Dortmund, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Andrzej Górak
  • Förderzeitraum: seit 2010

TRR 73 „Umformtechnische Herstellung von komplexen Funktionsbauteilen mit Nebenformelementen aus Feinblechen – Blechmassivumformung“

  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Sprecherhochschule), Technische Universität Dortmund, Leibniz Universität Hannover
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: seit 2009

TRR 142 „Maßgeschneiderte nichtlineare Photonik: Von grundlegenden Konzepten zu funktionalen Strukturen“

  • Universität Paderborn (Sprecherhochschule), Technische Universität Dortmund
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Manfred Bayer
  • Förderzeitraum: seit 2015

Starting Grants

PRECISION – Precision measurement to discover new scalar and vector particles

  • Projektleiter: Dr. Johannes Albrecht
  • Fakultät Physik, Lehrstuhl für Experimentelle Physik V
  • Förderzeitraum: Dezember 2016 bis November 2021

SUBLINEAR – Sublinear algorithms for the analysis of very large graphs

  • Projektleiter: Prof. Dr. Christian Sohler
  • Fakultät für Informatik, Lehrstuhl für Informatik II
  • Förderzeitraum: Dezember 2012 bis Juli 2018

 

Consolidator Grants

RAMSES – Reactivity and assembly of multifunctional stimuliresponsive encapsulation structures

  • Projektleiter: Prof. Dr. Guido Clever
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Lehrstuhl für Anorganische Chemie
  • Förderzeitraum: Dezember 2016 bis November 2021

hyControl – Coherent optical control of multi-functional nano-scale hybrid units

  • Projektleiter: Prof. Dr. Mirko Cinchetti
  • Fakultät für Physik, Lehrstuhl für Kohärente Spinphänomene in Festkörpern
  • Förderzeitraum: September 2017 bis August 2022

BACTERIAL SYRINGES – Protein Translocation Through Bacterial Syringes

  • Projektleiter: Prof. Dr. Stefan Raunser
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Strukturbiochemie
  • Förderzeitraum: Juli 2014 bis Juni 2019

EPICODE – Programmable readers, writers, and erasers of the epigenetic cytosine code

  • Projektleiter: Prof. Dr. Daniel Summerer
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Lehrstuhl für Chemische Biologie der Nukleinsäuren
  • Förderzeitraum: November 2017 bis Oktober 2022

 

Advanced Grants

SPATONC – Systems analysis of pancreatic tumor cell phenotype dependence on the spatial regulation of oncogenic Ras signaling

  • Projektleiter: Prof. Dr. Philippe Bastiaens
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Lehrstuhl für Systembiologie
  • Förderzeitraum: April 2013 bis März 2018

MOBOCON – Model-based optimizing control - from a vision to industrial reality

  • Projektleiter: Prof. Dr. Sebastian Engell
  • Fakultät für Bio- und Chemie­ingenieur­wesen, Lehrstuhl für Systemdynamik und Prozessführung
  • Förderzeitraum: Juni 2012 bis November 2017

SYSCHEMBIOL– Systems chemical biology - chemical biological perturbation and dissection of dynamic biological systems

  • Projektleiter: Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Lehrstuhl für Chemische Biologie – Bioorganische Chemie
  • Förderzeitraum: März 2011 bis Februar 2016

DoProfiL

  • Projektleitung: Prof. Dr. Stephan Hußmann, Prof. Dr. Barbara Welzel
  • Förderzeitraum: 2016-2023

Drug Discovery Hub

  • Koordination: Prof. Dr. Daniel Rauh, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: 2018-2021

ELLI 2

  • Projektleitung: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dortmund
  • Förderzeitraum: 2016-2020

TIMSS

  • Projektleitung: Prof. Dr. Wilfried Bos
  • Förderzeitraum: 2012-2017

IGLU/PIRLS

  • Projektleitung: Prof. Dr. Wilfried Bos
  • Förderzeitraum: 2013-2018

ML2R „Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr“

  • Sprecherin: Prof. Dr. Katharina Morik

CoPro

  • Koordinator: Prof. Dr. Sebastian Engell
  • Förderzeitraum: 2016-2020

OCCAM

  • Koordinator: PD Dr. Rolf Strietholt
  • Förderzeitraum: 2018-2022

Leopoldina

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)

Acatech

  • Prof. Dr. Dirk Biermann (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather (Mathematik)
  • Prof. Dr. Andrzej Górak (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Michael Henke (Maschinenbau)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Katharina Morik (Informatik)
  • Prof. Dr. Gabriele Sadowski (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel (Maschinenbau)

Russische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr. Manfred Bayer (Physik)

Academia Europaea

  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Thomas Schwentick (Informatik)

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr. Walter Krämer (Statistik)
  • Prof. Dr. Dr. Brigitte Falkenburg (Humanwissenschaften und Theo­lo­gie)
  • Prof. Dr. Katharina Morik (Informatik) (seit 2016)
  • Prof. Dr. Gabriele Sadowski (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Metin Tolan (Physik)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Christian Rehtanz (Elektrotechnik und Infor­mations­technik)
  • Prof. Dr. Markus Stommel (Maschinenbau)

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)

International Academy for Production Engineering (CIRP)

  • Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann (Maschinenbau)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya (Maschinenbau)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.