Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Antworten auf häufig gestellte Fragen im Prüfungswesen

  1. Abschlussdokumente
  2. Bescheide
  3. Diploma Supplement - ein Abschlussdokument
  4. Diplom-/Bachelor-/Masterarbeit
  5. Notenbescheinigung
  6. Onlinedienste
  7. Postzustellung
  8. Prüfungen
  9. Prüfungsabmeldung
  10. Prüfungsabwesenheit
  11. Prüfungsanmeldung
  12. Prüfungsordnung
  13. Prüfungsteilnahme
  14. Prüfungswiederholung
  15. Transcript of Records - ein Abschlussdokument
  16. Urkunde - ein Abschlussdokument
  17. Zeugnis - ein Abschlussdokument
  1. Abschlussdokumente

    Die Prüfungsordnung regelt, welche Abschlussdokumente bei dem erfolgreichen Abschluss des entsprechenden Studiengangs zu erstellen und auszuhändigen sind.

    Dies sind bei Bachelor- und Masterstudiengängen in der Regel ein Zeugnis, eine Urkunde, ein Transcript of Records und ein Diploma Supplement. Bei den Diplomstudiengängen sind dies meist das Diplomzeugnis und die Diplomurkunde.

    Die Dokumente werden teilweise in der Prüfungsverwaltung, teilweise in der Fakultät und teilweise in einer von der Fakultät initiierten Feierstunde überreicht.


  2. Bescheide

    Bei den Fachabschlussen erhalten Sie z.B. einen Bescheid, wenn Sie zu einer Prüfung ohne trifftigen Grund nicht erschienen sind und diese mit 5,0 bewertet wird. Haben Sie noch mindestens eine Wiederholungsmöglichkeit, wird dieser Bescheid per Mail an die Unimailadresse gesandt. Nur wenn keine Wiederholung mehr möglich ist, erhalten Sie diesen Bescheid per Post.
  3. Diploma Supplement - ein Abschlussdokument

    Das Diploma Supplement gibt Auskunft darüber, welche Kompetenzen in dem entsprechenden Studiengang an der TU Dortmund erlangt werden. Es wird in der Regel bei Bachelor- und Masterstudiengängen als Abschlussdokument erstellt.


  4. Diplom-/Bachelor-/Masterarbeit

    Die Prüfungsordnung regelt, wann mit der Arbeit begonnen werden kann.

    Bei den meisten Studiengängen müssen Sie sich  von Ihrem Team der Prüfungsverwaltung einen entsprechenden "Laufzettel" ausstellen lassen. Damit wird bescheinigt, dass Sie zur Arbeit zugelassen sind und ein Thema mit Ihrem Prüfer oder Ihrer Prüferin absprechen können. Erst wenn die Bekanntgabe des Themas von Ihnen bestätigt worden ist, beginnt die Bearbeitungszeit für diese Arbeit.

    Die Arbeit ist mit einer eidesstattlichen Erklärung zu versehen. Näheres entnehmen Sie bitte diesem Link..


  5. Notenbescheinigung

    In den meisten Studiengängen werden entsprechende Übersichten und Bescheinigungen bei den Onlinediensten angeboten.

    Sollten Sie eine von der Prüfungsverwaltung unterschriebene Bescheinigung z.B. für ein Stipendium, für die Ausländerbehörde oder für eine Bewerbung benötigen, melden Sie sich bitte rechtzeitig vorher bei Ihrem Team der Prüfungsverwaltung. Per Post können Sie sich eine solche zusenden lassen, wenn Sie einen frankierten, an sich selbst adressierten Rückumschlag bei dem Team der Prüfungsverwaltung einreichen.

    Onlinedienst

    Prüfungsverwaltung


  6. Onlinedienste

    Die Onlinedienste (BOSS) befinden sich auf einer geschützten Web-Seite. Hier befinden sich sogenannte Selbstbedienungsfunktionen, wo Studierende Prüfungen anmelden und ggf. wieder abmelden können und verschiedene Bescheinigungen zur Verfügung gestellt werden. Um auf diese Seite zu gelangen, ist eine Identifikation mit Account und Passwort des UniMail-Dienstes erforderlich. Voraussetzung ist die Freischaltung des UniMail-Dienstes. Informationen erhalten Sie auf der Seite des ITMC.


  7. Postzustellung

    Es gibt folgende Zustellmöglichkeiten fristgebundener Schreiben, aber auch aller anderen Dokumente (Atteste, Bescheinigungen, etc.):

    • Per Post adressiert an die Technische Universität Dortmund, Dezernat 4.3, 44221 Dortmund
    • Durch Einwurf in den Außenbriefkasten des Dezernats Studierendenservice vor dem Gebäude der Emil-Figge-Str. 61, 44227 Dortmund
      Der Einwurf von Unterlagen oder schriftlichen Arbeiten ist jederzeit möglich. Jedoch können diese Unterlagen oder Arbeiten außerhalb der Öffnungszeiten dort fristwahrend eingeworfen werden.
    • Persönlich (nur während der Sprechstunden der Zentralen Prüfungsverwaltung), Emil-Figge-Str. 61, 44227 Dortmund
    • Wenn Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten in der Prüfungsverwaltung abgegeben werden müssen, können diese während der Dienstzeiten (i.d.R. 7.30 - 15.30 Uhr) bei jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter abgegeben werden.



  8. Prüfungen

    Welche Prüfungen wann im Einzelfall abzulegen sind, ist der für Sie geltenden Prüfungsordnung (PO) zu entnehmen.

    Ebenfalls beantwortet der für Sie in der Prüfungsverwaltung zuständige Mitarbeiter bzw. die zuständige Mitarbeiterin gerne Ihre diesbezüglichen Fragen.

    Siehe hierzu auch den FAQ-Punkt "Prüfungsordnung (PO)"

  9. Prüfungsabmeldung

    Ab 01.10.2015 ist es möglich, sich von Prüfungen abzumelden. Folgende Fristen sind zu beachten:

    • Mündliche Prüfungen: bis eine Woche vor Prüfungstermin

    • Schriftliche Prüfungen: bis einen Tag vor Prüfungsbeginn

    In der Regel ist eine Abmeldung über BOSS möglich, wenn es sich um einen feststehenden Prüfungstermin handelt (z. B. Klausurtermin). Bei individuellen Prüfungsterminen, wie z. B. mündliche Prüfungen oder Hausarbeiten, bei denen eine Abmeldung über BOSS nicht möglich ist, wird die Abmeldung per Abmeldeformular durchgeführt (http://www.tu-dortmund.de/uni/studierende/pruefungsangelegenheiten/termine_vordrucke/Abmeldung-alle.pdf). Hier ist die Unterschrift der Prüferin/des Prüfers zwingend notwendig. Außerhalb der Sprechzeiten können Abmeldungen in den Briefkasten (Emil-Figge-Str. 61) eingeworfen, postalisch oder per Scann als Emailanhang übermittelt werden.


  10. Prüfungsabwesenheit

    Waren Sie zum Prüfungstermin krank oder hatten Sie andere wichtige Gründe an der Prüfung nicht teilzunehmen, müssen Sie dies spätestens 7 Tage nach dem Prüfungstermin der Prüfungsverwaltung schriftlich mitteilen. Bei wichtigen Gründen muss die Begründung so ausführlich sein, dass der Prüfungsausschuss die Gründe nachvollziehen kann.

    Im Krankheitsfall ist ein  Attest  bzw. eine entsprechende Bescheinigung vom Arzt vorzulegen. Ein entsprechendes Merkblatt können Sie hier herunterladen und beim Arzt vorlegen.

    Beachten Sie bitte, dass im Antrag bzw. in Ihrem Begleitschreiben zum Attest

    • Ihr Name gut leserlich wiedergegeben ist,
    • Ihr Studiengang und die Matrikel-Nummer angegeben sind,
    • die Prüfung, von der Sie den Rücktritt beantragen, angegeben ist.

    Bitte beachten Sie auch den FAQ-Punkt "Postzustellung".


  11. Prüfungsanmeldung

    Für welche Prüfungen Sie sich wo und wie anmelden müssen, können Sie der Internetseite Termine + Vordrucke entnehmen.

    Auch die Internetseiten des jeweiligen Teams der Prüfungsverwaltung enthalten wichtige Hinweise zur Prüfungsanmeldung.

    Infopoint Team 1   Infopoint Team 2    Infopoint Team 3   Infopoint Team 4   Infopoint Team 5


  12. Prüfungsordnung

    Die Prüfungsordnung ist die rechtliche Grundlage für Ihr Studium.

    Die für Ihren Studiengang geltende Prüfungsordnung (PO) können Sie im Regelfall beim Studienfachberater bzw. bei der Studienfachberaterin einsehen oder auch im Skriptenverkauf erwerben. Die meisten Fakultäten bieten auf ihren Internetseiten die entsprechenden Prüfungsordnungen zum Downloaden an.


  13. Prüfungsteilnahme

    Die Anmeldung zu einer Prüfung verpflichtet Sie generell zur Teilnahme an dieser.

    Sollten Sie zu einer Prüfung nicht erscheinen, gilt Ihre Leistung als mit "nicht ausreichend" bewertet.

    Siehe hierzu auch den FAQ-Punkt "Prüfungsabwesenheit".


  14. Prüfungswiederholung

    Jede Prüfung kann mindestens einmal wiederholt werden. Einzelheiten regelt die jeweils geltende Prüfungsordnung.


  15. Transcript of Records - ein Abschlussdokument

    Das Transcript of Records wird in der Regel bei Bachelor- und Masterstudiengängen gefertigt. Es beinhaltet grundsätzlich alle Prüfungsleistungen des erfolgreich abgelegten Studienganges, die Sie während Ihres Studiums erbracht haben.


  16. Urkunde - ein Abschlussdokument

    Mit dem Zeugnis wird eine Urkunde erstellt. Mit Aushändigung der Urkunde sind Sie berechtigt, den verliehenen Titel zu führen.


  17. Zeugnis - ein Abschlussdokument

    Sind alle Prüfungsleistungen einschließlich der schriftlichen Arbeit (Diplom-/Bachelor-/Masterarbeit) erfolgreich abgeschlossen und die endgültigen Noten liegen der Prüfungsverwaltung vor, wird das Zeugnis erstellt. Die Inhalte des Zeugnisses ergeben sich aus der Prüfungsordnung.


Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed