Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Das Lehramtsstudium an der TU Dortmund - Bachelor

3Das „neue“ Lehramt nach LABG 2009 – ab Wintersemester 2011/2012

Ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt die Lehramtsausbildung an der Technischen Universität Dortmund auf der Grundlage des Gesetzes zur Reform der Lehrerausbildung vom 12. Mai 2009 (LABG 2009). 

Dieses sieht für alle Lehrämter ein sechssemestriges Bachelorstudium und daran anschließend ein viersemestriges Masterstudium vor, welches mit dem Grad Master of Education (M.Ed.) abschließt. Das Masterstudium umfasst ein Praxissemester von 6 Monaten. An das universitäre Studium schließen 1-2 Jahre Vorbereitungsdienst (Referendariat) an.

Die Technische Universität Dortmund bietet die Möglichkeit des Studiums für alle Lehrämter und Schulstufen, also Lehramt an:

Hierbei steht in jedem Lehramt eine Vielzahl verschiedener Fächer zur Auswahl.

Die Technische Universität Dortmund legt in der Lehrerbildung größten Wert auf eine fachlich fundierte und forschungsbasierte Lehre auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Die Studierenden werden in ihren jeweils gewählten Disziplinen zu Expertinnen und Experten ausgebildet und sie werden auf die pädagogische Tätigkeit des Lehrberufs vorbereitet. Die Vermittlung fachlicher, fachübergreifenden und vermittlungsorientierter Kompetenzen ist dabei geprägt durch eine konsequente Verzahnung der Ausbildungsinhalte. Die Lehrinhalte werden auf die berufliche Praxis bezogen, um eine wissenschaftliche Fundierung und Reflexion der Berufspraxis zu erreichen. Einen Schwerpunkt der Dortmunder Lehrerausbildung bildet der Bereich der Diagnose und individuellen Förderung.

 

 

 

Modellversuch: Gestufte Studiengänge in der Lehrerbildung

Wichtig für Studienanfänger:
Ab dem Wintersemester 2011/2012 ist eine Einschreibung im 1. Fachsemester in den Bachelorstudiengängen im Modellversuch nicht mehr möglich - der Hochschulzugang erfolgt über das "neue" Lehramt nach LABG!!!

Der Modellversuch gestufte Lehrerbildung wurde 2005/2006 eingeführt. Auf der ersten Stufe wird ein dreijähriges Bachelorstudium absolviert, in welchem Sie zwei Fächer Studieren (2-Fach-Bachelor). Mit dem berufsqualifizierenden Abschluss kann man die Universität verlassen und eine Berufstätigkeit aufnehmen. Lehrer/in kann man allerdings noch nicht werden; dazu benötigen Sie noch ein entsprechendes Masterstudium. Die Entscheidung für den Lehrerberuf wird also nicht wie in den grundständigen Lehramtsstudiengängen zu Beginn des Studiums getroffen, sondern erst im Studienverlauf.

Die gestufte Lehrerbildung umfasst folgende Bachelorprofile:

  • Bachelor fachwissenschaftliches Profil (BfP)
    Ermöglicht den Anschluss an einen Masterstudiengang für ein Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen oder für ein Lehramt an Berufskollegs.
  • Bachelor vermittlungswissenschaftliches Profil (BvP)
    Ermöglicht den Anschluss an einen Masterstudiengang für ein Lehramt mit dem Schwerpunkt Grundschule oder mit dem Schwerpunkt Haupt-, Real- und Gesamtschulen.
  • Bachelor rehabilitationswissenschaftliches Profil (BrP)
    Ermöglicht den Anschluss an einen Masterstudiengang für ein Lehramt an Sonderschulen.

 

Mehr über die Studieninhalte, Fächerkombinationen und Zugangsvoraussetzungen erfahren Sie auf der Internetseite:

 

 



Nebeninhalt

Wichtige Links

 

Kontakt

Zentrale Studienberatung (ZSB)
Emil-Figge-Str. 61
Campus Nord
44227 Dortmund
Tel.: (0231) 755 2345

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed