Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt - Forschung

Aktuell

Studierende der TU Dortmund decken im Bereich Statistik Nachholbedarf auf

Grüne Zahlenreihen auf schwarzem Hintergrund

22.03.2017 – Kompetenz im Umgang mit großen Datenmengen entwickelt sich im Zeitalter der Digitalisierung immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Im Rahmen einer Projektarbeit untersuchten Studierende der Fakultät Statistik der Technischen Universität Dortmund den Stellenwert von Statistik und Datenanalyse in der Wissenschaft in Deutschland – und kommen dabei zu einem ernüchternden Ergebnis.

 

Jahrgangsbeste der TU Dortmund mit Hans-Uhde-Preis ausgezeichnet

Foto von Rektorin Prof. Ursula Gather im Kreise der Hans-Uhde-Preisträger 2017 von der TU Dortmund

14.03.2017 – Vier Absolventen der TU Dortmund wurden am 13. März mit dem Hans-Uhde-Preis für ihre herausragenden Abschlussarbeiten in den Ingenieurwissenschaften ausgezeichnet: Niklas Haarmann (Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen), Chris Kittl (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik) und Lukas Pfahler (Fakultät für Informatik) erreichten mit ihrer Masterarbeit jeweils die Bestnote ihres Jahrgangs. Christian Gehring (Fakultät Maschinenbau) erzielte mit seiner Bachelorarbeit die Note 1,0. Die Hans-Uhde-Stiftung zeichnete zudem zwei Absolventinnen und einen Absolventen der Fachhochschule Dortmund sowie einen Mitarbeiter der Uhde Inventa-Fischer GmbH aus.

 

Universitätsallianz Ruhr unterzeichnet neue Vereinbarung zum 10-jährigen Bestehen

Gruppenfoto von der Vertragsunterzeichnung

13.03.2017 – Nach zehn Jahren erfolgreicher Kooperation haben die drei großen Universitäten im Ruhrgebiet ihre Partnerschaft neu besiegelt: Die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen erneuerten die Rahmenkooperationsvereinbarung, um ihre Zusammenarbeit in der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) zu festigen. Der Vertrag verdeutlicht, welch dynamische Entwicklung der Verbund seit seiner Gründung am 12. März 2007 genommen hat.

 

Studie der TU Dortmund sieht Defizite in Medien zu Hintergründen der Migration aus Afrika

Porträt von Prof. Susanne Fengler

10.03.2017 – Der Umgang mit Flüchtlingen aus den vom Krieg gezeichneten Ländern Syrien, Afghanistan und Irak beherrscht seit vielen Monaten die Medien. Zuletzt wurde die Berichterstattung jedoch von der Debatte über Einwanderer aus Nordafrika dominiert. Eine neue Studie der TU Dortmund zeigt nun: Viel zu selten werden bislang in den deutschen Medien die Hintergründe der Migration aus Afrika beleuchtet. „Das wäre aber umso wichtiger, um in der Öffentlichkeit eine informierte Debatte beispielsweise über sichere Herkunftsländer führen zu können“, so Prof. Susanne Fengler, Leiterin der Studie und Geschäftsführerin des Erich-Brost-Instituts für Internationalen Journalismus der TU Dortmund.

 
 

Weitere Meldungen

Nebeninhalt

Veranstaltungen

29.03.
Digitale Medien – eine Chance für berufliche Inklusion?! Neue Ansätze und Konzepte

29.03.
Forum Transportlogistik: 3D-Druck – Herausforderungen und Chancen für die Logistik

30.03.
Regionales Innovationsnetzwerk „Gesundes Altern”: Wissensaustausch aktiv gestalten – Förderung transdisziplinärer Arbeit in NRW

Kurz berichtet

STUD.Jur.: Kooperation von Jura- und Journalistik-Studierenden

Studierende des Instituts für Journalistik (IJ) der TU Dortmund und Jura-Studierende ...

DFG fördert Forschungsprojekt zur Architektur von Peter Grund

Ein Team um Prof. Wolfgang Sonne von der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen ...

Fernsehmoderator Harald Lesch zu Gast an der TU Dortmund bei „Die Wissensmacher“

Manchmal würde er gefragt, ob er durch die Zeit reisen könne, sagt Harald Lesch, ...

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed