Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelles

do-camp-ing: Sechs Tage Campusleben und spannende Projekte

Gruppenfoto von vielen Personen in bunten T-Shirts, die die Arme in die Luft strecken

25.07.2017 – Das große weiße Zelt ist vom Parkplatz vor dem Audimax verschwunden, viele tolle Erinnerungen an die Erlebniswoche „do-camp-ing 2017“ bleiben. 31 Schülerinnen und Schüler tauchten vom 16. bis zum 21. Juli tief in das Uni-Leben ein: Sie übernachteten in einem Zelt auf dem Campus und konnten im Rahmen von fünf spannenden Projekten herausfinden, wie es ist, an der TU Dortmund Ingenieurwissenschaften zu studieren.

 

Jetzt für SchnupperUni der TU Dortmund anmelden

Schnupperuni 2016

19.07.2017 – Am Ende der Sommerferien öffnen vom 21. bis zum 25. August elf Fakultäten der TU Dortmund ihre Hörsäle und Labore und laden interessierte Schülerinnen und Schüler zum „Schnuppern” ein. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt der SchnupperUni bei den MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Zudem sind auch zahlreiche interdisziplinäre Beiträge im Programm zu finden. Intensive Studienberatung, Informationen über BAföG, studentisches Wohnen in Dortmund und Studieren im Ausland runden die spannende Woche ab. Während der gesamten SchnupperUni werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von studentischen Mentorinnen und Mentoren betreut. Die Anmeldung ist noch bis zum 31. Juli möglich.

 

TU Dortmund sucht Auszubildende

Auszubildende der Glasbläserei

13.07.2017 – Die Technische Universität Dortmund vergibt auch in diesem Jahr wieder Ausbildungsplätze an engagierte Schulabsolventinnen und -absolventen. Im Ausbildungsjahr 2018 wird in zehn verschiedenen technischen, kreativen und kaufmännischen Bereichen ausgebildet.

 

40 Schulen gelingt die Aufarbeitung von mathematischen Verstehenslücken

Zahlen

05.07.2017 – Einmal Schwierigkeiten in Mathematik, immer Schwierigkeiten? Etwa 20 Prozent der Kinder haben schon zu Beginn der Klasse 5 so große Defizite in den mathematischen Verstehensgrundlagen, dass sie kaum weiterlernen können. Das Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts der TU Dortmund hat deshalb das Diagnose- und Förderkonzept „Mathe sicher können” entwickelt, mit dem diese Verstehenslücken aufgearbeitet werden können. Seit 2014 wurde das Konzept unter dem Dach des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) an 40 Schulen implementiert. Die externe Evaluation durch das Kieler Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) lieferte nun eine wissenschaftliche Bestätigung, dass schwache Schülerinnen und Schüler mit diesem Förderkonzept mehr dazu lernen als die Kontrollgruppen.

 

Neustart von „12+ – Das Jungen-Mentoring“ an der Technischen Universität Dortmund

Zwei Schüler und ihr Mentor beim Mentoring

29.06.2017 – Die TU Dortmund bietet jährlich ein Mentoring-Programm an, mit dem sie Jungen für ein Studium sozialer, erzieherischer, kultureller sowie künstlerischer Fächer begeistern will. Über einen Zeitraum von einem Jahr nehmen Schüler an Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Universität teil. Das Besondere dabei ist: Aufgeteilt in kleine Gruppen werden sie von einem Studenten – ihrem Mentor – begleitet. So lernen sie nicht nur Studiengänge kennen, sondern erfahren von den Studenten auch etwas über Studienbedingungen, studentisches Leben und berufliche Perspektiven. Am 28. Juni begrüßte die TU Dortmund zu einer Informationsveranstaltung zum Jungen-Mentoring.

 

DLR_School_Lab an der TU Dortmund begrüßt den 10.000sten Gast – eine Schülerin aus Aplerbeck

Gruppenbild mit Dr. Sylvia Rückheim, Prof. Barbara Welzel und Albrecht Ehlers und Lea Niedergesäß.

16.06.2017 – Das DLR_School_Lab an der TU Dortmund begrüßte jetzt seinen 10.000sten Gast und überraschte dabei mit dem neuen Experiment „Spacewalk ISS“.

 

Zehn Jahre Universitätsallianz Ruhr (Teil 6): Drei Fragen an Prof. Stephan Hußmann zur Workshop-Reihe "Zukunftswerkstatt Inklusion"

Prof. Stephan Hußmann vor einer Tafel

13.06.2017 – Im Juli feiert die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt in der Jahrhunderthalle in Bochum. Aus diesem Anlass blicken die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen zurück auf die erfolgreiche Entwicklung ihrer Zusammenarbeit. Bis zum Jubiläum beantwortet jede Woche ein Mitglied aus dem Verbund drei Fragen zu einem Schwerpunkt der Kooperation: Im sechsten Teil der Serie berichtet Prof. Stephan Hußmann, Direktor des Dortmunder Kompetenzzentrums für Lehrerbildung und Lehr-/Lernforschung (DoKoLL), von der gemeinsamen Workshop-Reihe „Zukunftswerkstatt Inklusion“.

 

Talentscouting der TU Dortmund bei Schülerinnen und Schülern beliebt

Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit dem Talentscout, der Schulleiterin und einem Lehrer

08.06.2017 – Seit November 2016 besucht TU Dortmund-Talentscout Veronika Mroz regelmäßig die Martin-Luther-King-Gesamtschule in Dortmund-Dorstfeld. In ihren Sprechstunden erarbeitet sie mit talentierten Schülerinnen und Schülern, worin deren Stärken liegen und wofür sie sich besonders interessieren – auch außerhalb des Unterrichts. Anschließend geht Veronika Mroz mit „ihren“ Talenten auf die Suche nach Studiengängen, die zu ihnen passen. Das Talentscouting ist bei den Jugendlichen sehr beliebt. Am Mittwoch, 7. Juni, haben die TU Dortmund und die Martin-Luther-King-Gesamtschule ihre Zusammenarbeit mit einer Kooperationsvereinbarung bekräftigt.

 

Talentscouting der TU Dortmund begleitet Schüler der Europaschule auf dem Weg in die Zukunft

Gruppenbild mit mehreren Personen, die teilweise auf einem Klettergerüst sitzen und ein Schild in die Kamera halten

31.05.2017 – Seit September 2016 findet TU Dortmund-Talentscout Barbara Bernhard gemeinsam mit talentierten Schülerinnen und Schülern der Europaschule in Dortmund-Wambel heraus, welche Studiengänge und Berufe ihren Interessen und Neigungen entsprechen. Das Talentscouting kommt insbesondere bei den Jugendlichen der Jahrgangsstufe 11 gut an. Sie werden möglichst früh bei ihrer Zukunftsplanung begleitet. Das Talentscouting ist mittlerweile zum festen Bestandteil der Studien- und Berufsorientierung der Wambeler Schule geworden. Am Dienstag, 30. Mai, haben die TU Dortmund und die Europaschule ihre Zusammenarbeit in Form einer Kooperationsvereinbarung noch einmal bekräftigt.

 

Nacht der Ausbildung 2017 an der TU Dortmund

Abendaufnahme des Mathetowers

16.05.2017 – Die TU Dortmund gehört zu den größten Ausbildern im Großraum Dortmund – mehr als 120 junge Männer und Frauen werden in 19 Berufen ausgebildet. Berufe der Verwaltung, den zentralen Einrichtungen und den Sekretariaten, Werkstätten und Laboren der Fakultäten können von Schulabgängerinnen und Schulabgängern ergriffen werden. Mehr können Sie darüber bei der 8. Nacht der Ausbildung am Freitag, 19. Mai, erfahren.

 

Noch freie Plätze bei do-camp-ing – jetzt anmelden

30 Schülerinnen und Schüler stehen vor einem großen Zelt

11.05.2017 – Das Schülercamp do-camp-ing bietet bereits im 15. Jahr Studienorientierung auf eine andere Art: Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse campieren eine Woche auf dem Campus der TU Dortmund, arbeiten an einem spannenden Projekt aus dem Bereich Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau und erleben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. do-camp-ing findet immer in der ersten Woche der NRW-Sommerferien statt – in diesem Jahr also vom 16. bis 21. Juli. Anmeldungen sind noch bis zum 31. Mai möglich. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, berichten Seuk-Young Jang aus der Zentralen Studienberatung und Stefan Michaelis aus der Fakultät für Informatik.

 

Talentscouting der TU Dortmund feiert Einjähriges an der Gesamtschule Scharnhorst

Schülerinnen und Schüler präsentieren die Talentscouting-Plakette.

10.05.2017 – Am 9. Mai 2016 besuchten die ersten Schülerinnen und Schüler die Sprechstunde von TU Dortmund-Talentscout Veronika Mroz an der Gesamtschule Scharnhorst. Seitdem arbeitet sie mit den talentierten Jugendlichen daran herauszufinden, welche Studiengänge und Berufe ihren Interessen und Neigungen entsprechen. Das Talentscouting kommt bei den Schülerinnen und Schülern der 12. und 13. Klasse gut an, sodass die Terminlisten von Veronika Mroz immer gut gefüllt sind. Nach einem erfolgreichen Talentscouting-Jahr haben die TU Dortmund und die Gesamtschule Scharnhorst am 9. Mai ihre Zusammenarbeit in Form einer Kooperationsvereinbarung noch einmal bekräftigt – genau ein Jahr nach der ersten Sprechstunde.

 

Rund 300 Schülerinnen und Schüler entdecken TU Dortmund beim Girls'Day und Boys'Day

Foto von Mädchen, die bei einem Girls'Day-Workshop Bürsten-Roboter bauen

27.04.2017 – Am 27. April hatten Mädchen und Jungen der Klassen 5 bis 10 im Rahmen des Girls'Day und Boys'Day bundesweit die Möglichkeit, Studiengänge und Ausbildungsberufe kennenzulernen, in denen das jeweils andere Geschlecht deutlich überproportional vertreten ist. Auch die TU Dortmund hat sich mit 20 Workshops am Aktionstag beteiligt. Mädchen konnten die Bereiche Naturwissenschaften, Technik und IT kennenlernen, während Jungen hinter die Kulissen von sozialen, erzieherischen und kulturwissenschaftlichen Berufen schauten.

 

Talentscouts der TU Dortmund beraten Schüler an zwei weiteren Dortmunder Gymnasien

Drei Personen sitzen an einem Tisch, wovon zwei ein Dokument unterschreiben. Mehrere Personen schauen dabei zu.

06.04.2017 – Nun gehören drei Gymnasien zum Netzwerk der Schulen, mit denen die TU Dortmund im Zuge des Talentscouting-Projekts zusammenarbeitet. Am Montag, 3. April, wurde die offizielle Kooperationsvereinbarung mit dem Heisenberg-Gymnasium unterzeichnet; am Mittwoch, 5. April, folgte das Helene-Lange-Gymnasium. Bereits im November 2016 wurde das Heinrich-Heine-Gymnasium zur Talentscouting-Kooperationsschule der TU Dortmund.

 

Bereich Behinderung und Studium (DoBuS) bietet Beratung per Chat

Bunte Grafik aus Sprechblasen

05.04.2017 – Ab dem Sommersemester 2017 macht der Bereich Behinderung und Studium (DoBuS) ein neues Angebot: Eine Beratung per Chat. Dieses Angebot richtet sich an Studierende mit Behinderung oder chronischer Beeinträchtigung. Der Chat soll ein niederschwelliges Angebot sein. Es ist möglich, sich mit einem Pseudonamen einzuloggen. So bleibt eine große Anonymität bewahrt. Auch im Hinblick auf Studierende mit einer psychischen Erkrankung, die oft Scheu, Angst oder Scham bei der Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen haben, wird hiermit eine weitere Form der Unterstützung angeboten.

 

TU Dortmund fördert talentierte Schüler des Paul-Ehrlich-Berufskollegs in Dortmund-Hacheney

Zwei Männer sitzen an einem Tisch und unterschreiben einen Vertrag; zwischen ihnen steht eine Frau

28.03.2017 – Im November 2016 fand das erste Gespräch zwischen der TU Dortmund und dem Paul-Ehrlich-Berufskolleg zum Thema Talentscouting statt. Seitdem schaut Katharina Schnetgöke, Talentscout der TU Dortmund, in der Schule regelmäßig nach talentierten Jugendlichen, die bisher nicht die Möglichkeit hatten, ihre Potenziale voll auszuschöpfen. Am Dienstag, 28. März, unterzeichnete die TU Dortmund die offizielle Kooperationsvereinbarung für das Talentscouting mit dem Paul-Ehrlich-Berufskolleg in Dortmund-Hacheney.

 

Vortragsreihe „Abi! Und dann?” gibt Einblick in das Studienangebot der TU Dortmund

Schüler informieren sich.

08.03.2017 – Mit der Veranstaltungsreihe „Abi! Und dann?” bietet die TU Dortmund Studieninteressierten die Möglichkeit, Fragen rund um das Studium an der TU Dortmund zu stellen. Neben einem Einblick in das Studienangebot gibt es ausführliche Informationen zu Entscheidungs- und Orientierungshilfen, zu Terminen und Fristen, zur Bewerbung und Einschreibung sowie zur Organisation des Studienbeginns.

 

Schülerzirkel: Schnupperangebot für Schülerinnen und Schüler in der Mathematik

Zahlen

08.03.2017 – Zweimal im Jahr veranstaltet die Fakultät für Mathematik der TU Dortmund einen Schülerzirkel. An Mathematik interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe haben dann die Möglichkeit, erste Einblicke in die Hochschulmathematik zu erhalten. In diesem Frühjahr findet der Schülerzirkel an vier Terminen im Zeitraum vom 14. bis 22. März statt. Anmeldungen sind noch bis zum 10. März per Mail möglich.

 

TU Dortmund fördert mit „TU@Adam‘s Corner“ Bildungschancen für Geflüchtete

Foto von Flüchtlingen, die in zwei Bänken sitzen und sich einen Vortrag über die Reinoldi-Kirche anhören

01.03.2017 – Geflüchtete Jugendliche zu Gast in der Stadtkirche St. Reinoldi: Dieses Dortmunder Wahrzeichen stellte Prof. Barbara Welzel am Dienstag, 28. Februar, einer Gruppe junger Männer vor, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Barbara Welzel ist Professorin für Kunstgeschichte und Prorektorin Diversitätsmanagement der TU Dortmund.

 

TU Dortmund betreut erfolgreiche Start-ups

Porträtfoto von Prof. Andreas Liening

27.02.2017 – Das Team Turbo-KWK hat den ersten Platz und den Sonderpreis des 36. bundesweiten Gründungswettbewerbs start2grow gewonnen. Das Start-up bietet Unternehmen, die Prozessdampf nutzen, eine neuartige Mikro-Dampfturbine an. Damit können die Firmen ressourcenschonend selbst Strom erzeugen. Unterstützt wurden das Gewinner-Team auch von der TU Dortmund.

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed