Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt - Universität allgemein

Aktuell

TU Dortmund begeht Akademische Jahresfeier

Gruppenfoto der Auszeichnung der Jahrgangsbesten bei der Akademischen Jahresfeier 2014

17.12.2014 – Im vollbesetzten Audimax feierte die TU Dortmund mit vielen Gästen am 16. Dezember den nunmehr 46. Jahrestag ihrer Gründung. Im Mittelpunkt der Akademischen Jahresfeier, zu der das Rektorat und die Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund (GdF) geladen hatten, standen mehrere Preisverleihungen: Neben der Martin-Schmeißer-Medaille wurden die Jahrgangsbestenpreise, die Dissertationspreise sowie die Lehrpreise vergeben.

 

Broschüre „Schülercampus” informiert über Angebote zur Studienorientierung

Drei Ausgaben der Broschüre Schülercampus liegen ausgebreitet auf einer weißen Fläche

16.12.2014 – Die TU Dortmund bietet zahlreiche Maßnahmen zur Studienorientierung an – von der Grundschule über die Mittelstufe bis zur Oberstufe. Die Vielfalt der Angebote ist jetzt erstmals in einer übersichtlichen Broschüre erschienen, dem „Schülercampus“. Die kompakte Zusammenfassung soll als Handreichung für Akteurinnen und Akteure des Übergangsmanagements dienen.

 

Rekord: TU Dortmund zählt 32.801 Studierende

Foto von Nordtribüne im Signal-Iduna-Park: Begrüßung der Erstsemester 2014/15

12.12.2014 – Der Andrang ist weiter ungebrochen: Die Technische Universität Dortmund zählt im Wintersemester 2014/15 32.801 Studierende. Diese Zahl markiert für die Hochschule einen Rekord. Im Wintersemester 2013/14 waren noch 31.583 Studentinnen und Studenten eingeschrieben, 1.218 weniger als aktuell. Vor zehn Jahren wurden im Wintersemester 2004/05 lediglich 21.643 Studierende gezählt.

 

Chancenspiegel: TU Dortmund untersucht Bildungsgerechtigkeit in den deutschen Schulsystemen

schulklasse

11.12.2014 – Die Chancengerechtigkeit in den deutschen Schulsystemen macht zwar stetige, aber nur langsame Fortschritte. Das zeigt der Chancenspiegel, den die Bertelsmann Stiftung mit der Technischen Universität Dortmund und der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Donnerstag, 11. Dezember, veröffentlicht. Weniger Jugendliche verlassen die Schule ohne Abschluss, und der Anteil der Hochschulzugangsberechtigten steigt. Der Bildungserfolg jedoch ist nach wie vor stark von der sozialen Herkunft abhängig. Neuntklässlerinnen und Neuntklässler aus höheren Sozialschichten haben in Mathematik bis zu zwei Jahre Vorsprung vor ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden aus bildungsferneren Familien.

 
 

Weitere Meldungen

Nebeninhalt

Veranstaltungen

28.11. - 17.02.
Ausstellung „Trikot 09”

05.12. - 01.02.
Doppelausstellung Recycle Ostwall 7

18.12.
Weihnachtsmusik vom Dach der Bibliothek

Kurz berichtet

Eröffnung der „Lernfabrik“

Mit der „Lernfabrik“ wurden am 9. Dezember 2014 zwei neue Lern- und Arbeitsräume ...

Neven Subotic zu Gast beim SPRING-Kolloquium

BVB-Profi Neven Subotic berichtete diese Woche an der TU Dortmund über die Arbeit ...

Erfolgreiche Kooperation: viele nützliche Marketing-Tipps für nrwision

Wie verschiedene Fachbereiche erfolgreich kooperieren, zeigt ein gemeinsames Projekt ...

Künstlerin Katharina Grosse macht "Zwischenlandung" in Dortmund

Sie gilt als eine der wichtigsten Malerinnen Deutschlands: Katharina Grosse beschränkt ...

Service