Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt - Universität allgemein

Aktuell

Die neue unizet ist da!

Eine aufgeblätterte Ausgabe der unizet auf grünem Hintergrund

30.01.2015 – Die erste unizet in diesem Jahr gibt einen Überblick, was für 2015 rund um die TU Dortmund geplant ist. Zudem berichtet Peter Rosenbaum in einem Interview über seine Arbeit im New Yorker Verbindungsbüro der Universitätsallianz Ruhr. Auch die Wissenschaft kommt in der aktuellen Ausgabe der unizet nicht zu kurz: Die Redaktion stellt spannende Projekte vor, für die die Forscherinnen und Forscher der TU Dortmund viel Anerkennung und hohe Fördersummen erhalten. Die aktuelle unizet liegt nun auch auf dem Campus aus. Viel Spaß beim Lesen!

 

MinTU: Auftakt des Projekts „Mädchen in die TU Dortmund“

Gruppenbild der MINTU-Teilnehmerinnen

30.01.2015 – Die Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 29. Januar, im Rudolf-Chaudoire-Pavillon läutete die vierte Runde des Projekts „MinTU“ ein. „Mädchen in die TU Dortmund“ soll Schülerinnen einen informativen und zugleich interessanten Einblick in ein MINT-Studium (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an der TU Dortmund ermöglichen. Am Ende dieser Veranstaltungsreihe wird Anfang Dezember eine offizielle Abschlussveranstaltung mit Verleihung der Zertifikate stehen.

 

TU Dortmund lädt zum Empfang „Stifter treffen Stipendiaten“

Die Stipendiaten stehen mit ihren Urkunden um einen Tisch

29.01.2015 – Stifterinnen und Stifter erhielten am 28. Januar im Westfälischen Industrieklub Gelegenheit, die von ihnen geförderten Studierenden der TU Dortmund persönlich kennenzulernen. Bereits zum fünften Mal fand der Empfang „Stifter treffen Stipendiaten“ statt. Er erfreut sich bei Studierenden und Förderern großer Beliebtheit. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch der Soroptimist-Förderpreis an Sonja Verena Bartkowski vergeben, Studentin der Fakultät Physik.

 

„Ganz In“: mehr als vier Millionen Euro für Projekt zur Begleitung von Ganztagsgymnasien

Porträt von Prof. Bos

28.01.2015 – Ganztags-Gymnasien bieten die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler aus allen Schichten individuell zu fördern. Damit sind sie ein Schlüssel zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungssystem und zur Ausschöpfung aller Bildungspotentiale. Das Projekt „Ganz In – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW“, an dem die TU Dortmund beteiligt ist, begleitet seit 2009 31 Gymnasien in NRW bei der Umstellung auf gebundenen Ganztag. Für die Förderperiode bis 2018 wurden nun 4,275 Millionen Euro bewilligt.

 
 

Weitere Meldungen

Nebeninhalt

Veranstaltungen

29.01. - 08.03.
Ausstellung "malen, gemalt"

02.02.
Unternehmenstage 2015: She - Sie hat´s erfunden

02.02.
Wissensmacher: Gregor Isenbort

Kurz berichtet

Sichtfelder: Videoausstellung im Dortmunder Hauptbahnhof

Das Videoseminar I/II wagt ein Experiment abseits vom WHITECUBE. Nach Monaten der ...

Interdisziplinäres Projektseminar im Bachelorstudium Sachunterricht

Für angehende Lehrerinnen und Lehrer mit dem Ausbildungsziel Sachunterricht bieten ...

Ausstellung „malen, gemalt“ auf der Hochschuletage des Dortmunder U

Die erste Ausstellung „malen, gemalt“ ist vom 30. Januar bis zum 8. März auf der ...

Naturwissenschaftliche Abrüstungsforschung: Kolloquium zum Abschied von PD Dr. Jürgen Altmann

Nach 30 Jahren in der naturwissenschaftlichen Abrüstungsforschung ging PD Dr. Jürgen ...

Service