Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelles

Gründungsinitiative der TU Dortmund verleiht tu>startup AWARD für erfolgreiche Gründungen

Gruppenfoto von der Preisverleihung

05.12.2016 – Im Rahmen der tu>startup LOUNGE „Pitch der Besten“ warf tu>startup, die Gründungsinitiative der TU Dortmund, einen Blick zurück auf Jahre erfolgreicher Gründungsunterstützung an der TU Dortmund. Gleichzeitig stellte die Initiative das neue Zentrum für Entrepreneurship und Transfer an der TU Dortmund vor. Schließlich wurden am Mittwoch, 30. November, die drei tu>startup AWARDs an die besten Gründerinnen und Gründer des Jahres aus der TU Dortmund verliehen.

 

Sechster MinTU-Jahrgang geht an der TU Dortmund an den Start

Das Bild zeigt eine Gruppe von Schülerinnen.

05.12.2016 – An der TU Dortmund geht der sechste MinTU-Jahrgang an der Start: Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren, die sich für MINT-Fächer – also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – interessieren, können sich noch bis Ende Dezember anmelden. Sie gehen dann ein Jahr lang auf „Entdeckungsreise“ durch die MINT-Fakultäten der TU Dortmund, immer begleitet von ihren Mentorinnen.

 

TU Dortmund zählt 34.235 Studierende – Andrang ist weiter ungebrochen

Studierende auf der Tribüne im Signal Iduna Park

02.12.2016 – Die Technische Universität Dortmund zählt im Wintersemester 2016/17 34.235 Studierende. Diese Zahl markiert für die Hochschule einen erneuten Rekord. Das sind 681 mehr als im Wintersemester 2015/16 – ein Plus von zwei Prozent. Vor zehn Jahren wurden im Wintersemester 2006/07 lediglich 21.827 Studierende gezählt.

 

EU-Forschungsrat fördert Forschung von Prof. Mirko Cinchetti mit rund zwei Millionen Euro

Portraitfoto von Professor Cinchetti

30.11.2016 – Möglichst klein und möglichst schnell sollen Materialien sein, die im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie eingesetzt werden. Genau nach solchen Materialien sucht Prof. Mirko Cinchetti von der Fakultät Physik der TU Dortmund. Hierbei hat es der Wissenschaftler mit äußerst kleinen Maß- und Zeiteinheiten zu tun. Der Europäische Forschungsrat fördert sein Projekt „Coherent optical control of multi-functional nano-scale hybrid units“ (kurz: hyControl) mit rund zwei Millionen Euro für die kommenden fünf Jahre.

 

TU Dortmund präsentierte faszinierende Forschungsergebnisse rund um St. Reinoldi

Das Bild zeigt eine Gruppe von Menschen, die das neue Buch in den Händen halten.

30.11.2016 – Die langjährige Zusammenarbeit zwischen der TU Dortmund und der Stadtkirche St. Reinoldi führt erneut zu faszinierenden Forschungsergebnissen. Präsentiert wurde am Dienstag, 29. November, in der vollbesetzten Stadtkirche die umfangreiche Publikation „St. Reinoldi in Dortmund: Forschen – Lehren – Partizipieren. Mit einem Findbuch zu den Wiederaufbauplänen von Herwarth Schulte im Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW (A:AI) der Technischen Universität Dortmund“ im Rahmen der Vorlesung „Bild und Klang“.

 

UA Ruhr: Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam für ein erfolgreiches Ruhrgebiet

IR Herbstvollversammlung

30.11.2016 – Der Initiativkreis Ruhr und die drei großen Universitäten im Ruhrgebiet bauen ihre Zusammenarbeit deutlich aus: „Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam für ein erfolgreiches Ruhrgebiet” ist der Titel einer Kooperationsvereinbarung, die der Initiativkreis Ruhr und die drei Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) am 26. November bei der Vollversammlung des Initiativkreises in Essen geschlossen haben. Zudem beschloss die Vollversammlung, die Technische Universität Dortmund, die Ruhr-Universität Bochum, und die Universität Duisburg-Essen in ihren Kreis aufzunehmen.

 

Prof. Daniel Summerer von der TU Dortmund erhält Millionenförderung vom EU-Forschungsrat

Porträtfoto von Prof. Daniel Summerer

29.11.2016 – Prof. Daniel Summerer von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund erhält einen ERC Consolidator Grant für seine Suche nach Genveränderungen. Die Fördersumme liegt bei knapp zwei Millionen Euro; sie soll ab dem kommenden Jahr über fünf Jahre fließen. Mit dem ERC Consolidator Grant fördert der Europäische Forschungsrat einen „vielversprechenden Wissenschaftler“.

 

Span(n)ende Lehre im Audimax

Foto einer spanenden Maschine im Audimax

28.11.2016 – Premiere im Audimax der TU Dortmund: Erstmals arbeitete eine Werkzeugmaschine „live“ im größten Hörsaal der Universität. Eine spanende und gleichzeitig spannende Vorlesung für Erstsemester. Gut sichtbar auch für die oberen Ränge wurde das Zerspanen auf die große Leinwand an der Stirnwand des Hörsaals projiziert. Prof. Dirk Biermann erläuterte praktisch die Arbeitsweise der Maschine und theoretisch, welches Maschinenbau-Wissen dahinter steckt.

 

Absolventinnen und Absolventen der TU Dortmund hervorragend für Arbeitsmarkt qualifiziert

Bunte Zettel, auf denen das Wort Ranking steht

27.11.2016 – Absolventinnen und Absolventen der TU Dortmund sind bei potenziellen Arbeitgebern hoch geschätzt: Die Manager und Personalverantwortlichen wählten die TU Dortmund unter den rund 400 öffentlichen und privaten Hochschulen in Deutschland auf Platz 14, in NRW auf Platz 2. Für das Ranking wurden Arbeitgeber aus allen Branchen danach gefragt, welche Hochschulen ihre Studierenden am besten für die Berufstätigkeit vorbereiten.

 

TU Dortmund besiegelt Talentscouting-Kooperation mit Dortmunder Schulen

Gruppenfoto vom Talentscouting-Treffen

25.11.2016 – Die drei ersten Dortmunder Schulen haben am Donnerstag, 24. November, Talentscouting-Kooperationsverträge mit der TU Dortmund geschlossen. Die fünf Talentscouts der TU Dortmund halten regelmäßig Kontakt zu mehr als 250 talentierten Schülerinnen und Schülern in Dortmund, dem Kreis Unna und Waltrop. Die Jugendlichen kommen zumeist aus einem Umfeld, das sie nicht immer bei allen Themen der Studien- und Berufswahl unterstützen kann. Die Talentscouts bestärken sie darin, ihre Potenziale zu entfalten und den besten Bildungsweg auszuwählen. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze war zu Gast an der TU Dortmund, um den Dortmunder Kooperationsschulen die Plakette „Schule im NRW-Talentscouting“ zu übergeben.

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed