Zum Inhalt

IFS-Ringvorlesung: „Was verraten Selbstberichtdaten und di­gi­ta­le Verhaltensspuren aus Lernmanagementsystemen über unsere Selbstregulation beim Ler­nen?“

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Hybrid in CDI 022 & via Zoom
Veran­stal­tungs­art:
  • Digitale Veranstaltung
  • Ringvorlesung

Die diesjährige Ring­vor­le­sung des Instituts für Schul­ent­wicklungs­forschung (IFS) der TU Dortmund findet unter dem Oberthema „What's new in Educational Research? Multidisziplinäre Per­spek­tiven auf For­schungs­pro­jekte in der Empirischen Bil­dungs­for­schung“ statt.

Das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung (IFS) richtet jährlich universitätsöffentliche Ringvorlesungen aus, die ver­schie­de­ne bedeutsame und aktuelle The­men behandeln. In­ter­na­ti­o­na­le sowie nationale Ex­per­t*in­nen ver­schie­dener Dis­zi­pli­nen halten Fachvorträge.

Die Ring­vor­le­sung, die in diesem Jahr von der AG McElvany ausgerichtet wird, findet an mehreren Donnerstagen von 14:15 bis 15:45 Uhr statt.

In dieser Sitzung werden Dr. Alex Munteanu (TU Dort­mund, DoDSC) und Dr. Luise von Keyserlingk (TU Dort­mund) Vorträge zum Thema „Was verraten Selbstberichtdaten und di­gi­ta­le Verhaltensspuren aus
Lernmanagementsystemen über unsere Selbstregulation beim Ler­nen? Ein­blicke in
empirische Daten aus dem Universitätskontext“ halten.

Die Ver­an­stal­tung steht allen interessierten Per­so­nen offen und findet hybrid statt­.

Programmübersicht

Weitere Informationen zur Ringvorlesung

Ansprechpersonen für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.