Zum Inhalt

Green Factory Hackathon 2021

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Online
Veran­stal­tungs­art:
  • Digitale Ver­an­stal­tung
  • Seminar
  • Work­shop

Die Industrie ist nach dem Verkehrssektor der größte Energieverbraucher in Deutsch­land. Wo verstecken sich Energiefresser und abnormaler Verbrauch? In nur sechs Tagen er­ar­bei­ten die Teil­neh­men­den des di­gi­ta­len Green Factory Hackathons Lö­sun­gen, mit denen In­dus­trie­un­ter­neh­men energieeffizienter und nachhaltiger produzieren kön­nen.

Mithilfe von Anomalieerkennung auf Sensor- und Wetter-Daten wer­den beim Green Factory Hackathon des Centrums für Entre­preneur­ship & Transfer (CET) der TU Dort­mund Energiefresser und abnormaler Verbrauch er­mit­telt. So sollen Lö­sun­gen und Ideen ent­wi­ckelt wer­den, mit denen In­dus­trie­un­ter­neh­men energiesparender produzieren kön­nen.

Angeleitet von Prof. Emmanuel Müller vom Bereich Data Science der TU Dort­mund kön­nen die Teil­neh­men­den über die Software JupyterHub in­no­va­ti­ve Algorithmen ermitteln und prä­sen­tie­ren. Während des Hackathons wer­den ver­schie­de­ne Work­shops und Vorträge an­ge­bo­ten, um die Teil­neh­men­den optimal auf das große Finale vorzubereiten. Vorab er­hal­ten sie ein CET-Goodiebag mit Ma­te­ri­alien und Snacks.

Die Teil­neh­men­den kön­nen alleine oder auch im Team von bis zu zehn Per­so­nen antreten. Aufgrund der aktuellen Hygi­ene­auf­la­gen findet der gesamte Hackathon online über Zoom und Moodle statt.

Die besten Er­geb­nisse wer­den mit Preisgeldern und Sachpreisen im Gesamtwert von 1.000 Euro prämiert, die von der Sparkasse Dort­mund und dem Alumni-Verein der In­for­ma­tik zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.

Anmeldung über Moodle

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.