Zum Inhalt

f2 Fotofestival – Identität

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Dort­mun­der U, Ebene 1, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dort­mund
Veran­stal­tungs­art:
  • Aus­stel­lung
  • tu | kultur
  • tu | kultur: Aus­stel­lung

In vier Se­mi­na­ren in den Arbeits­be­reich­en Foto­gra­fie & Multi­media am Seminar für Kunst & Kunst­wis­sen­schaft der TU Dort­mund erarbeiteten Stu­die­ren­de im Win­ter­se­mes­ter 2020/21 sehr viel­schich­tige Projekte mit un­ter­schied­lichen Schwerpunkten zum The­ma „Identität“.

Ausgehend vom erlernten Basiswissen um die elementare Kameratechnik und der Bild­ge­stal­tung widmeten sich Stu­die­ren­de im Seminar „foto eins“ bei Felix Dobbert mit freien Projekten dem The­ma. Mit den Mitteln der Foto­gra­fie wurden das soziale Umfeld, die familiäre Herkunft und die eigene Identität un­ter­sucht.

Lehrbeauftragte Julia Unkel stellte in ihrem Por­trät­se­mi­nar die Fragen „Wo kom­men wir her?“ und „Wo wol­len wir hin?“ und kreiste damit fotografisch um die Begriffe „Selbstdarstellung“, „Fokussierung“, „Kindheit“, „Heimat“, „Kultur“, „Sexualität“ und „Intimität“.

Den Gegenständen verschiedener Identitäten widmeten sich die Stu­die­ren­den im Seminar „Haushalt(en)“ bei Ingke Günther & Jörg Wagner. Haushalten ist eine Praxis, um die niemand herumkommt, auch wenn sich das Behaustsein zwischen den Extremen von dekadentem Luxus und erbärmlicher Armut abspielen kann.

Im Arbeitsbereich Multi­media wurde das The­ma des Festivals im Rahmender Nutzung von di­gi­ta­len Me­di­en behandelt.
Kern der Aus­ei­nan­der­set­zung der künst­le­ri­schen Projekte war die Fra­ge, wie Darstellungen des Men­schen durch di­gi­ta­le Geräte und Vernetzung geprägt und ver­än­dert wer­den.

Auf der Hoch­schul­etage/Cam­pus Stadt der TU Dort­mund im Dort­mun­der U wird eine gemeinsame Auswahl aus allen 4 Se­mi­na­ren präsentiert.

Flyer „f2 Fotofestival – Identität“

 

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Terminverschiebungen kom­men. Aktuelle In­for­ma­ti­onen zur den Ausstellungen sowie zur Öffnung der Etage, unseres Cam­pus Stadt, finden Sie unter www.tu-kultur.de

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.