Zum Inhalt

Zwischen Brötchen und Borussia: „Gra­vi­ta­tions­wellen­astro­no­mie: Ein kosmischer Goldschatz – Wellen in Zeit und Raum”

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Hörsaal 1&2, Hörsaalgebäude II der TU Dortmund, Campus Nord, Otto-Hahn-Str. 4, 44227 Dortmund
Veran­stal­tungs­art:
  • Vortrag

Die Veranstaltungsreihe „Physik zwischen Brötchen und Borussia: Moderne Physik für Alle!” geht im Winter­semester 2018/19 in das 15. Bestehensjahr und stellt grundlegende Fragen nach unseren Vorstellungen von Raum und Zeit. In seinem Vortrag am 12. Januar gibt Dr. Dominik Elsässer von der TU Dortmund einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand zu den Gravitationswellen, die eine Vorhersage aus Einsteins Relativitätstheorie sind und 2015 nachgewiesen wurden.

Eine Vorhersage aus Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie sind Wellen in der Raumzeit, die sogenannten Gravitationswellen. Sie entstehen zum Beispiel, wenn zwei Schwarze Löcher oder Neutronensterne miteinander verschmelzen. Nach jahrzehntelanger Suche gelang im Jahr 2015 mit den LIGO-Detektoren der direkte Nachweis dieser Rippel in der Raumzeit. An der Nachbeobachtung von Gravitationswellenereignissen sind auch Wissen­schaft­lerinnen und Wissen­schaft­ler der TU Dortmund beteiligt. Im Vortrag wird der aktuelle Stand dieses großen wissenschaftlichen Abenteuers beleuchtet und am Ende soll auch die Lösung eines uralten Rätsels aufgedeckt werden: Wo im Universum entstehen die schweren und wertvollen Elemente wie zum Beispiel Iridium, Platin und Gold?

Die Vorträge aus der Veranstaltungsreihe „Zwischen Brötchen und Borussia” dauern circa 90 Minuten mit Quiz und einer Führung durch den Elektronenspeicherring DELTA.

Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Bei Interesse an regelmäßigen Informationen über die Veranstaltungsreihe können Sie sich unten direkt in den Newsletter eintragen.

Schülerinnen und Schüler, die das „BuB-Diplom” erlangen möchten, müssen sich vorab anmelden.

Weiterführende Links

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.