Zum Inhalt

KinderUni: Das „Goldene Wunder” und wie die Res­tau­ra­to­ren das Gold retteten

Januar Veranstaltungsort: St. Petri-Kirche Dortmund, Petrikirchof 7, 44137 Dortmund
Veran­stal­tungs­art:
  • Veranstaltungen zum Mitmachen
  • Veranstaltungen zum Zuhören

In der KinderUni-Veranstaltungsreihe „Dortmund entdecken” verwandeln sich die Innenstadtkirchen in Hörsäle. In den Dortmunder Kirchen sind viele Kunstwerke zu entdecken, die uns noch heute spannende Geschichten über Dortmund im Mittelalter erzählen. Am 18. Januar findet die Vorlesung „Das ‚Goldene Wunder‘ und wie die Res­tau­ra­to­ren das Gold retteten”” in Kooperation mit dem „Stern im Norden” in der St. Petri-Kirche statt.

Wieso kauft man Kunstwerke in fernen Ländern und lässt sie über lange Handelsrouten nach Dortmund bringen? Aus welchen kostbaren Materialien werden Kunstwerke geschaffen und wie kommt es, dass diese Schätze auch nach hunderten von Jahren noch erhalten sind? Und: Was machen Fabeltiere in der Kirche?

Prof. Oskar Francke lädt im Winter­semester 2018/2019 wieder zu vier Veranstaltungen ein. Zusammen mit Prof. Barbara Welzel, Laura Di Betta und Studierenden wird er diese und andere Fragen zur Architektur und zu den Kunstwerken der mittelaterlichen Kirchen in Dortmund beantworten.

Am 18. Januar findet die Vorlesung über das „Goldene Wunder” in der St. Petri-Kirche statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein Angebot der KinderUni und sie richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.