Zum Inhalt

Jubilee Lectures: „Process Systems Engineering“ – Vergangenheit und Zukunft der Systemverfahrenstechnik

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: IBZ, Emil-Figge-Straße 59, Dortmund
Veran­stal­tungs­art:
  • Vortrag

Im Rahmen ihres 50. Geburtstags veranstaltet die Fakultät Bio- und Chemieingenieur-wesen (BCI) eine „Jubilee Lectures Series“. Renommierte und weltweit bekannte Persönlichkeiten berichten im Rudolf-Chaudoire-Pavillon und im Internationalen Begegnungszentrum aus ihrer Forschung. Am 12. Februar hält Prof. Ignacio E. Grossmann von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, USA, seinen Vortrag über „Process Systems Engineering“.

Ignacio E. Grossmann wird seinen Vortrag mit einer Übersicht über die historische Entwicklung der Systemverfahrenstechnik beginnen. Dabei liegt der Fokus auf wichtigen Beiträgen der Industrie. Anschließend erörtert er Forschungstrends im Bereich Chemie­ingenieur­wesen: Hier spielen Energiesysteme, Nachhaltigkeit, Prozessintensivierung, Intelligente Fertigung, Digitalisierung und das Gesundheitswesen eine Rolle.

Ignacio E. Grossmann ist R. R. Dean University Professor für Chemie­ingenieur­wesen an der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA. Er ist zudem Mitglied des universitätseigenen Forschungszentrums „Center for Advanced Process Decision-making” und der United States National Academy of Engineering.

Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen gemischt-ganzzahlige, disjunktive und stochastische Programmierung, Energiesysteme sowie Planung und Steuerung unternehmensweiter System-Optimierung.

Der Vortrag findet auf englischer Sprache statt, im Anschluss folgt ein Flying Buffet.

 

ZU DEN JUBILEE LECTURES

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.