Zum Inhalt

„Die Wis­sens­ma­cher“ – Wis­sen­schaft bei der Tageszeitung

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Erich-Brost-Haus, Wissenschaftszentrum, Otto-Hahn-Straße 2
Veran­stal­tungs­art:
  • Vortrag

Der Lehrstuhl Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus der TU Dort­mund veranstaltet in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät und dem Dezernat Hoch­schul­kommu­nikation der Ruhr-Universität Bochum eine Gastvortragsreihe zum Thema Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus. Am Beispiel ihrer Redaktion und anderer Arbeitsfelder geben renommierte Wissenschaftsjournalisten sowie Experten aus Pressestellen und der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion Einblicke in die Praxis verschiedener Medien.

In Zeiten von „Fake News“ ist die Bericht­erstattung über Natur, Technik und Medizin besonders gefragt und politisch relevant. Die zunehmende Digitalisierung macht sie zudem so vielfältig wie nie. Doch wie ist das Verhältnis von Forschern und Wissenschaftsjournalisten? Wo liegen Aufgaben, Trends und Herausforderungen des Ressorts? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wissens- und Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus? Diesen Themen und Fragen gehen die Gastredner an insgesamt 13 Terminen auf den Grund und vermitteln Journalismusstudierenden Wissen über mögliche Berufsfelder. Stu­die­ren­de anderer Fachbereiche erhalten ein Grundverständnis für den Umgang mit Journalisten  sowie Anregungen für die Lehre und Darstellung ihrer For­schung in der Öffentlichkeit.

Die Veranstaltung ist offen für alle Studierenden und Lehrenden der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr, insbesondere auch für Stu­die­ren­de naturwissenschaftlich-technischer Bereiche.

An diesem Termin spricht Gastredner Sascha Karberg, Redaktionsleiter Wissen & Forschen beim Tagesspiegel in Berlin, über das Thema „Wis­sen­schaft in der Tageszeitung“.

 

Zur Übersicht aller Termine der Veranstaltungsreihe

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.