Zum Inhalt

Tagung „Digitale und klas­si­sche in­klu­si­ve Musikkultur“

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: TU Dort­mund
Veran­stal­tungs­art:
  • Fachtagung/Kongress

Vom 30. September bis 3. Oktober wird die internationale Veranstaltung „Europa InTakt 2020“ vom Lehrstuhl Musik an der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten der TU Dort­mund ausgerichtet. Am 1. und 2. Oktober findet die Tagung „Digitale und klas­si­sche in­klu­si­ve Musikkultur“ statt.

Die Veranstaltung wird am 30. September um 19 Uhr mit einem Konzert im Audimax eröffnet. Mitwirkende sind unter anderem das Orchester „esagramma“ aus Mailand, das Ensemble „piano plus“ aus Bochum und das Ensemble „KeKeCa“ aus Istanbul.

Im Rahmen von „Europa InTakt 2020“ findet am 1. und 2. Oktober 2020 jeweils von 10 bis 17 Uhr außerdem eine Tagung zum The­ma „Digitale und klas­si­sche in­klu­si­ve Musikkultur“ statt. Vorträge aus den Bereichen von Wis­sen­schaft und künstlerischer Praxis dokumentieren und diskutieren den aktuellen Entwicklungsstand digitalmusikalischer und künst­lerisch interdisziplinärer Praxis inklusiv ausgerichteter Projekte. Künstlerinnen und Künstler, Pädagoginnen und Pädagogen, Stu­die­ren­de und Kulturvermittelnde sind eingeladen, am Kongress, an Konzerten und Work­shops teilzunehmen.

Parallel mischen sich am 1. und 2. Oktober von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie am 3. Oktober von 10 bis 12 Uhr teilnehmende Ensembles und externe Teilnehmende aus künstlerischen und pädagogischen Berufen sowie Stu­die­ren­de in­ter­na­tio­nal zu mixed-abled-Gruppen, die in zwölf Work­shops musikalische Inhalte erarbeiten. Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Abschlusskonzerts am 3. Oktober um 19.30 Uhr vorgestellt.

Am 1. und 2. Oktober konzertieren außerdem jeweils ab 19.30 Uhr die eingeladenen Ensembles. Zu Konzerten und Work­shops werden inklusiv arbeitende Ensembles aus mindestens sieben Ländern Europas eingeladen.

„Europa InTakt 2020“ ist die Fortsetzung einer in­ter­na­tio­nal ausgerichteten Veranstaltungsreihe, die vom Lehrstuhl Musik an der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten unter der Leitung von Prof. Irmgard Merkt in den Jahren 2003 bis 2010 durchgeführt wurde. Im Jahr 2010 war „Europa InTakt“ eine der offiziellen Veranstaltungen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

Die Veranstaltung repräsentiert die Qualität musikalisch-künstlerischer Arbeit von inklusiv arbeitenden, d.h. mixed-abled Ensembles und Orchestern in den Ländern Europas und kommt dem Auftrag der UN-Behindertenrechtskonvention nach, die kreativen, musikalisch-künstlerischen Kompetenzen von Men­schen mit Beeinträchtigungen öffentlich zu machen. Die Entwicklung von Technik und Di­gi­ta­li­sie­rung der ver­gang­enen Jahre gibt Anlass für ein „Europa InTakt 2020“ mit dem Schwerpunkt „classic meets digital“.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Von externen Teilnehmenden wird ein Tagungsbeitrag bzw. ein Beitrag für die Teilnahme an den Work­shops erhoben.

Ansprechperson bei Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.