Zum Inhalt

"Dada, Fluxus und die Folgen?" - Vermittlungsprojekt im Rahmen des MO-Kunstpreises

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Foyer des Dort­mun­der U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dort­mund
Veran­stal­tungs­art:
  • tu | kultur
  • tu | kultur: wei­tere Veranstaltungen

Im Rahmen des MO-Kunstpreises haben Stu­die­ren­de des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft ein Vermittlungsprogramm erarbeitet, das an zwei Terminen im Januar im Museum Ostwall im Dort­mun­der U angeboten wird.

Kooperationsprojekt zwischen Museum Ostwall im Dort­mun­der U, den Freunden des Museums Ostwall, der TU Dort­mund Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft sowie der TU Dort­mund IAEB / Lehrgebiet Allgemeine Pädagogik und Historische Bil­dungs­for­schung / Sarah Hübscher und Elvira Neuendank.

Das begleitende Seminar zum Kunstpreis eröffnet den Diskussionsraum zwischen kunsthistorischer For­schung und pädagogischen Settings zeitgemäßer Kulturvermittlung im Kunstmuseum. Unter der Fragestellung "Dada, Fluxus und die Folgen?"entwickelten die Studierenden unter den Kategorien "Light and Violence", "Order and Disorder" und "Process and Time" unterschiedliche Ansätze zur Auseinandersetzung mit den Arbeiten des diesjährigen Kunstpreisträgers Idan Hayosh. Im Zentrum der Konzeption steht die Installation "The RUNWAY (Lamps #29)", die ab dem 17. Dezember 2019 - 15. März 2020 im Dort­mun­der U/6. Etage zu sehen ist.

Die Studierenden bieten dazu offene Aktionen am:

24. Januar 2020, 11-14 Uhr und 31. Januar 2020, 11-14 Uhr an.

Treffpunkt zu jeder vollen Stunde im Eingangsfoyer im Erdgeschoss des Dort­mun­der U. Der Eintritt dazu ist frei.
Das Projekt wird gefördert durch die Freunde des Museums Ostwall e.V.

Ansprechpartnerin: 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.