Zum Inhalt

Bild und Klang: Er­inne­rungs­kul­tu­ren

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Ev. Stadtkirche St. Reinoldi Dort­mund
Veran­stal­tungs­art:
  • tu | kultur: wei­tere Veranstaltungen
  • Vortrag
  • Ringvorlesung
  • Vorlesung

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Vor­le­sungs­rei­he „Bild und Klang“ statt, die den Dialog zwischen Kunstgeschichte, Geschichte und Musikwissenschaften zum Thema Kulturerbe ermöglicht.

Zum Thema „Er­inne­rungs­kul­tu­ren” referieren Dr. Alexander Gurdon, JProf. Henrike Haug, Dr. Stefan Mühlhofer und Prof. Barbara Welzel.
 

Zur Vor­le­sungs­rei­he „Bild und Klang”

Der Raum der Kirche und die Kunstwerke sind nicht einfach Kulisse, sondern rücken immer wieder in den Blick: als Thema der Vorlesung, als Kontextualisierung der Themen, aber zuweilen auch als Widerpart für andere, scheinbar nicht in den Raum gehörende Bilder und Klänge. Die Vorlesung richtet sich gleichermaßen an Stu­die­ren­de wie an die städtische Öffentlichkeit. Interessierte sind sehr herzlich eingeladen!

Das Jahr 2018 ist von der Euro­päi­schen Kommission zum Kulturerbejahr ausgerufen worden. Das europaweite Thema lautet „Sharing Heritage“: gemeinsam das europäische Kulturerbe teilen. Die öffentliche Vorlesung „Bild und Klang“ beteiligt sich im Winter­semester 2018/19 an diesen Aktivitäten und diskutiert ausgehend vom Ort der Vorlesung, der Stadtkirche St. Reinoldi, im interdisziplinären Gespräch zwischen Kunstgeschichte, Geschichte und Musikwissenschaft Idee und Objekte des Kulturerbes. Eines der Themen wird - zum 50jährigen Jubiläum der Technischen Universität Dort­mund - Idee und Geschichte der Institution Universität sein.

Zwischen dem 16. Oktober 2018 und dem 29. Januar 2019 finden dienstags von 19.30 bis 21 Uhr Vorlesungen zu unterschiedlichen Themen in der Reinoldikirche statt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.