Zum Inhalt
200. Geburtstag des Dichters Walt Whitman

Whitman@200/Experiment De­mo­kra­tie feiert den „ersten globalen Dichter“

-
in
  • Campus & Kultur
Flyer mit Infos und einem Bild des Dichters Walt Whitman. © Archiv​/​TU Dort­mund

Am 31. Mai 2019 ist der 200. Geburtstag des US-amerikanischen Dichters Walt Whitman. Grund genug, ihn zu feiern: Mit Whitman-Musik, einem Whitman-Film, Whitman-Kunst, einer Whitman-Ausstellung – und natürlich seinen Gedichten.

Am 31. Mai 2019 ist der 200. Geburtstag von Walt Whitman, dem US-amerikanischen „Dichter der De­mo­kra­tie“. Whitman war der Meinung, dass Dichtung sich an alle wenden muss, dass alle Mitglieder der Gesell­schaft in ihr vorkommen und sich angesprochen fühlen sollen. Er richtet sich an Arme und Reiche, Handwerker, Arbeiter und Bauern, Künstler und Lehrer, an die Mitte der Gesell­schaft, Einwanderer und Minderheiten.

In seinem Hauptwerk „Grashalme“ („Leaves of Grass“, erste Auflage 1855) stehen Stadt und Technik neben Natur und Sexualität. Er ist der erste globale Dichter: In vielen seiner Texte spricht er die Welt außerhalb Amerikas an – und nicht nur Europa. Dichterinnen und Dichter aus der ganzen Welt haben ihm geantwortet. Seine Lyrik hat ungeheuren Einfluss auf die Weltliteratur gehabt: Seit Whitman müssen Gedichte nicht mehr gereimt oder in komplexer poetischer Sprache verfasst sein.

Stu­die­ren­de sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Amerikanistik der TU Dort­mund feiern Whitmans Geburtstag zusammen mit der Stadt Dort­mund und dem Amerika Haus NRW am Freitag, 31. Mai 2019, 18-20 Uhr, in der Bürgerhalle des Dort­mun­der Rathauses am Friedensplatz.

Whitman-Gedichte werden, neben dem englischen Original, in Übersetzung in 14 Dort­mun­der Sprachen gelesen: auf Deutsch (von Kammerschauspielerin Barbara Blümel), Albanisch, Arabisch, Farsi, Griechisch, Italienisch, Kurdisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Serbokroatisch, Spanisch und Türkisch. Es gibt Whitman-Musik, Whitman-Film, Whitman-Kunst und eine Whitman-Ausstellung.

Whitman@200/Experiment De­mo­kra­tie
31.05.2019, 18:00-20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Bürgerhalle im Dort­mun­der Rathaus, Friedensplatz

Anmeldung und wei­tere Infos: 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.