Zum Inhalt
Zweithöchste Zahl an Studierenden in Geschichte der Universität

TU Dortmund zählt 34.491 Studierende – Andrang ist weiter ungebrochen

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Hochschulpolitik
Viele Studierende sitzen bei einer Vorlesung im Hörsaal. Vorne steht eine Dozentin. © Nikolas Golsch

Die Technische Universität Dortmund zählt im Winter­semester 2018/19 34.491 Studierende. Das sind zwar 125 weniger als ein Jahr zuvor, aber es ist immer noch die zweithöchste Zahl an Studierenden in der 50-jährigen Geschichte der TU Dortmund. Vor zehn Jahren wurden im Winter­semester 2008/09 lediglich 22.024 Studierende gezählt.

6.120 Frauen und Männer haben sich im Herbst an der TU Dortmund neu eingeschrieben. „Noch immer hält die starke Nachfrage auf unsere Universität an“, sagt Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund. „Es zeigt sich, dass das Interesse an einem Studium weiterhin sehr hoch ist.“

Die Studierenden in Zahlen

Die TU Dortmund zählt zum Winter­semester 2018/19 3.976 internationale Studierende. Dabei ist der Anteil der Bildungsausländer, also internationale Studierende, die aus dem Ausland nach Dortmund gekommen sind, um zwei Prozent gestiegen. Die Quote der internationalen Studierenden liegt weiterhin bei rund elf Prozent. Das Verhältnis von weiblichen (45 Prozent) zu männlichen (55 Prozent) Studierenden bleibt ebenfalls etwa gleich: 15.667 Studentinnen stehen im aktuellen Winter­semester 18.824 Studenten gegenüber. Eine Rekordmarke verzeichnet die TU Dortmund bei der Anzahl der Deutschkursteilnehmerinnen und -teilnehmer: Während in den Vorjahren zwischen 460 und 480 Studierende diese Kurse belegten, zählt die Universität in diesem Semester 489 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

TU Dortmund liegt im bundesweiten Trend

Die TU Dortmund liegt mit ihren Studierendenzahlen im bundesweiten Trend. Die Zahl der Studierenden in Deutschland ist auf den Rekordwert von 2.867.500 gestiegen. Damit sind im laufenden Jahr 0,8 Prozent Studierende mehr als vor einem Jahr an den Hochschulen eingeschrieben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.