Zum Inhalt
Verfassungstag an der TU Dort­mund

Bundestagspräsident a.D. Lammert diskutiert mit Studierenden über das Grundgesetz

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Menschen
  • Medieninformationen
Zwei Männer lehnen an einem Tisch. Rechts neben ihnen auf dem Tisch steht ein großes grünes TU-Logo. © Martina Hengesbach
Zum Verfassungstag begrüßte Prof. Thomas Goll von der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie (r.) Bundestagspräsident a.D. Prof. Norbert Lammert.

Eine Woche lang war Prof. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a.D., in Deutschland unterwegs, um über das Grundgesetz und die Verfassung zu sprechen. Am 24. Mai – einen Tag nachdem sich die Verkündigung des Grundgesetzes zum siebzigsten Mal jährte – besuchte er den „Verfassungstag“, den das Institut für Didaktik integrativer Fächer (IDIF) an der Technischen Universität (TU) Dort­mund veranstaltete.

Das Podiumsgespräch des Ex-Bundestagspräsidenten mit Studierenden war der Höhepunkt der Veranstaltung. Lammert diskutierte die heutigen Herausforderungen an das Grundgesetz (GG). „Ich freue mich, auf welch großes Echo dies Thema in Deutschland stößt“, resümierte er nach einer Woche „Verfassungs-Tour“ in Deutschland. Wobei an den Schulen bei der Information über Grundgesetz und Verfassung noch ein hoher Handlungsbedarf besteht. „Bis zu 70 Prozent des Unterrichts über dieses Thema an Schulen in Nordrhein-Westfalen werden von fachfremden Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt“, stellte Prof. Thomas Goll von der TU Dort­mund fest. Selbst in Gymnasien würden zu Grundgesetz und Verfassung zu rund 30 Prozent fachfremde Lehrerinnen und Lehrern unterrichten. „Unvorstellbar, wenn so etwas beispielsweise in Fächern wie Englisch passieren würde“, meinte Goll.

Deswegen hatte er mit dem Institut für Didaktik integrativer Fächer (IDIF) das 70-jährige Bestehen des Grundgesetzes und den 100. Geburtstag der Weimarer Verfassung zum Anlass genommen, um einen Verfassungstag mit Vorträgen und einem Workshop an der TU Dort­mund zu veranstalten. Ziel war es, politische Bildung zu fördern und sich kritisch mit politischen Themen auseinanderzusetzen.

Praktische Handreichungen

Neben mehreren Vorträgen gab es für die Studierenden praktische Handreichungen für den Unterricht zu Grundgesetz und Verfassung. Prof. Goll stellte gemeinsam mit Thomas Krüger, dem Präsidenten der Bundeszentrale für politische Bildung, die Mappe „GG für Einsteiger“ der Bundeszentrale vor. Vorausgegangen waren Fachvorträge, etwa „Berlin ist nicht Weimar?! – Das Grundgesetz in Geschichte und Gegenwart“ von Prof. Goll, oder „Die Werteordnung des Grundgesetzes als Orientierung für politische Bildung“ von Prof. Joachim Detjen von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.