Zum Inhalt
SchülerUni

Neben der Schule studieren – das geht an der TU Dort­mund

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Studienorientierung
  • Medieninformationen
Gruppenfoto mit Insa Melle und den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der SchülerUni mit ihren Zertifikaten. © Martina Hengesbach​/​TU Dort­mund
Übergaben Zertifikate für erfolgreiche Teilnahme an Projekten der SchülerUni: Prof. Insa Melle, Prorektorin Studium der TU Dort­mund (hinten rechts), und Dr. Irene Szymanski von der Zentralen Studienberatung (l.).

Zusammen mit anderen Studierenden Vorlesungen besuchen, Hausarbeiten schreiben und Prüfungen an der Uni ablegen: Auch im Win­ter­semester 2019/2020 können leistungsmotivierte Schülerinnen und Schüler neben dem Schulunterricht wieder Lehr­ver­an­stal­tun­gen an der TU Dort­mund besuchen – so wie es Felix Schlie getan hat: Er studierte seit sei­nem 15. Lebensjahr, als er noch Schüler am Städtischen Gymnasium Kamen war, Mathe­matik an der TU Dort­mund. Im Sommer machte er sein Abitur, schrieb sich für Mathe­matik ein und leitet bereits andere Studienanfängerinnen und -anfänger als Studentische Hilfskraft in einem Kurs an.

Felix Schlie ist einen Weg gegangen, den die TU Dort­mund seit 2003 begabten Schülerinnen und Schülern anbietet – im Rahmen der SchülerUni neben der Schule an regulären Lehr­ver­an­stal­tun­gen teilzunehmen. „Meine Mathe-Lehrerin hatte mich auf diese Möglichkeit hingewiesen“, berichtet der 18-Jährige. Er fand sich schnell in den Universitätsbetrieb ein und absolvierte zum Einstieg problemlos die Kurse zur Linearen Algebra. Als Zweitfach studierte er Informatik. Seiner Schullaufbahn hat ihm die Zeit in der SchülerUni nicht geschadet: Er schloss mit der Abiturnote 1,0 ab.

Neben Felix Schlie haben bereits mehr als 2.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Angebot der SchülerUni genutzt. Ziel des Projektes ist die individuelle Förderung sowie eine frühe Orientierungshilfe zur Studienwahl. Dass dieser Plan aufgeht, zeigen die Erfolge der Schülerinnen und Schüler: Oft gehören sie zu den Besten in den Klausuren und glänzen mit her­vor­ragen­den Leistungen. Einige der bisherigen Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten der SchülerUni haben ihre wei­tere Laufbahn bereits eingeschlagen und sind nun – nach dem Abitur – als „reguläre“ Stu­die­ren­de an der TU Dort­mund eingeschrieben.

Portrait von Felix Schlie © M.Hengesbach​/​TU Dort­mund
Felix Schlie nahm bereits seit sei­nem 15. Lebensjahr an der SchülerUni teil. Inzwischen studiert der heute 18-Jährige Mathe­matik an der TU Dort­mund.

Teilnahme an vielen Fächern möglich

Prof. Insa Melle, Prorektorin Studium der TU Dort­mund, zeichnete Anfang Oktober Schülerinnen und Schüler aus, die er­folg­reich an der TU Dort­mund studieren. Auch Felix Schlie gehört zu ihnen. Er rechnet damit, bereits in drei Semestern den Bachelor in Mathe­matik abzuschließen.

In folgenden Fächern werden SchülerUni-Veranstaltungen angeboten: Architektur/Bau­in­ge­ni­eur­we­sen, Chemie, Deutsch, Elektrotechnik, Englisch, Erziehungswissenschaft, Informatik, Maschinenbau, Mathe­matik, Philosophie und Politikwissenschaft, Physik, Psy­cho­lo­gie, Raumplanung, Statistik, Theo­lo­gie, Wirtschafts­wissen­schaften, Sport, Musik, Kunst und Textilgestaltung.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.