Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Interdisziplinäre Tagung – „Inklusion - Eine Chance, Bildung neu zu denken?!“

In der globalisierten Welt wird auch die Schülerschaft immer heterogener. Die Interdisziplinäre Tagung, die von der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie der TU Dortmund organisiert wird, beschäftigt sich in diesem Zusammenhang mit dem Inklusionsbegriff, inklusiven Lernsettings und der Weiterentwicklung des Bildungsbegriffs.

Auf der Tagung wird der Diskurs über inklusive Lernsettings interdisziplinär und mit Bezug auf Erziehungs- und Bildungstheorien betrachtet. Außerdem soll der Frage nachgegangen werden, welche Chancen der Inklusionsbegriff bietet, den Bildungsbegriff zu überdenken, weiterzuentwickeln und zu konkretisieren und welche Veränderungsimpulse es in dieser Hinsicht zu reflektieren gilt.

Folgende Vorträge mit Diskussion sind Teil des Programms:

  • „Weder Pleonasmus noch Oxymoron. Einige Überlegungen zum Verhältnis von Bildung und Inklusion" – Prof. Thorsten Fuchs (Koblenz)
  • Studentische Tagungsbeiträge
  • „Beiträge integrationspädagogischer Theoriebildungfür die Weiterentwicklung inklusiver Bildungsvorstellungen" – Dr. Birgit Papke (Siegen)
  • „Inklusion und Bildung: Implikationen und Perspektiven aus schulpädagogischer Perspektive" – Prof. Harry Kullmann (Koblenz)
  • „Ohne uns geht es nicht! Die Schulsozialarbeit im Inklusionsprozess an Grundschulen" – Prof. Nicole Kastirke (Dortmund)

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die E-Mail-Adresse des Organisationsteams und wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl auf 90 Personen nach Eingangsdatum berücksichtigt. Die Frist zur verbindlichen Anmeldung ist der 31. Juli 2018.

 

Details

Veranstaltungsstart: 13.09.2018 09:30

Veranstaltungsende: 13.09.2018 17:00

Veranstaltungsort: Wissenschaftszentrum Erich-Brost-Haus, Otto-Hahn-Str. 2, 44227 Dortmund

Veranstaltungsart: Fachtagung/Kongress

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed