Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Informationsveranstaltung zum Peer-Mentoring für behinderte und chronisch kranke Schülerinnen und Schüler

Erstmalig startet an der TU Dortmund ein Peer-Mentoring Angebot, in dem behinderungserfahrene Studierende behinderte und chronisch kranke Schülerinnen und Schüler der Sek. II speziell im Übergang Schule – Universität begleiten. Auch Studierende mit Beeinträchtigung in der Studieneingangsphase werden unterstützt. Die Mentorinnen und Mentoren verfügen nicht nur über unmittelbares Insiderwissen innerhalb ihrer Fachrichtung – auch im Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung im Kontext Hochschule sind sie echte Expertinnen und Experten. Angeboten wird das Projekt vom Zentrum für Hochschulbildung, Bereich Behinderung und Studium (DoBuS).

„Früh anfangen statt länger bleiben!“ ist das erste Peer-Mentoring Angebot der TU Dortmund für beeinträchtigte Schülerinnen und Schüler. Im Projekt begleiten behinderungserfahrene Studierende als Mentorinnen und Mentoren behinderte und chro­nisch kranke Schülerinnen und Schüler (Mentees) der Sek. II speziell im Übergang Schule - Universität. Die Mentorinnen und Mentoren verfügen nicht nur über unmittelbares Insiderwissen innerhalb ihrer Fachrichtung – auch im Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung im Kontext Hochschule sind sie echte Expertinnen und Experten.

Ziele des Peer-Mentoring

Neben der Möglichkeit zur Frühorientierung bzgl. verschiedener Studiengänge, Einschreibungs­prozesse und Leistungsanforderungen an der TU Dortmund, erlernen Studieninteressierte im Projekt Strategien zum erfolgreichen Umgang mit potenziellen Herausforderungen und behin­derungsbedingten Barrieren. Dabei steht der konkrete Studienalltag im Mittelpunkt.

Teilnahmebedingungen für das Peer-Mentoring

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Sek. II mit sichtbaren oder nicht sichtbaren Beeinträchtigungen wie z.B. chronischen körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Seh-, Hör- oder Sprech­beeinträchtigungen, Legasthenie oder Dyskalkulie, die sich für ein Studium ab WS 2018/19 bzw. WS 2019/20 interessieren. Auch beeinträchtigte Stu­dierende der Studieneingangsphase sind herzlich zur Teilnahme als Mentees eingeladen! Als Mentorinnen und Mentoren können sich Studierende ab dem 3. Semester bewerben.

 

Die Anmeldung erfolgt per Telefon, Mail oder über die Homepage des DoBuS bis zum 27. April 2018. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, auch unabhängig von der Informationsver­anstaltung, Informationen zum Peer-Mentoring zu bekommen.

Ansprechpartnerin für die Veranstaltung und das Projekt ist Alexandra Franz.

Details

Veranstaltungsstart: 04.05.2018 15:30

Veranstaltungsende: 04.05.2018 17:00

Veranstaltungsort: TU Dortmund: Räume und Anfahrtsbeschreibung werden nach Anmeldung bekannt gegeben.

Veranstaltungsart: Informationsveranstaltung

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed