Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

TU Dortmund widmet Vorlesungsreihe „Bild und Klang” dem europäischen Kulturerbe

Das Jahr 2018 ist von der Europäischen Kommission zum Kulturerbe-Jahr ausgerufen worden. Das europaweite Thema lautet „Sharing Heritage“: gemeinsam das europäische Kulturerbe teilen. Die öffentliche Vorlesung „Bild und Klang“ beteiligt sich im Wintersemester 2018/19 an diesen Aktivitäten und diskutiert ausgehend vom Ort der Vorlesung, der Stadtkirche St. Reinoldi, im interdisziplinären Gespräch zwischen Kunstgeschichte, Geschichte und Musikwissenschaft Idee und Objekte des Kulturerbes. Eines der Themen wird – zum 50-jährigen Jubiläum der Technischen Universität Dortmund – Idee und Geschichte der Institution Universität sein.

Bei der Auftaktveranstaltung am 16. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadtkirche St. Reinoldi werden Pfarrer Michael Küstermann (St. Reinoldi), Prof. Insa Melle, Prorektorin Studium der TU Dortmund, Jörg Stüdemann, Kulturdezernent der Stadt Dortmund, sowie Prof. Julika Griem, Direktorin des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, begrüßen. Dr. Stefan Mühlhofer,  Prof. Michael Stegemann und Prof. Barbara Welzel werden ins Thema einführen.

Die Vorlesungsreihe „Bild und Klang“ bringt die TU Dortmund in die Stadt, die Stadtkirche St. Reinoldi wird zum Hörsaal. Der Raum der Kirche und die Kunstwerke sind nicht einfach Kulisse, sondern rücken immer wieder in den Blick: als Thema der Vorlesung, als Kontextualisierung der Themen, aber zuweilen auch als Widerpart für andere, scheinbar nicht in den Raum gehörende Bilder und Klänge. Die Vorlesung richtet sich gleichermaßen an Studierende wie an die städtische Öffentlichkeit. Interessierte sind sehr herzlich eingeladen! Die Reihe „Bild und Klang“ wird veranstaltet von der TU Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum, dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, mit der Conrad-von-Soest-Gesellschaft und der Stadtkirche St. Reinoldi.

 

Weitere Termine werden sein:  23.10., 30.10., 6.11., 13.11., 20.11, 27.11., 4.12., 11.12., 8.1.2019, 15.1.2019, 22.1.2019, 29.1.2019

Zu weiteren Informationen



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed