Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

TU Dortmund begrüßt 30 neue Auszubildende für acht verschiedene Berufe

6.200 Beschäftigte sorgen an der TU Dortmund in der Verwaltung und den Fakultäten für bestmögliche Bedingungen in Studium, Lehre und Forschung. Auch für Auszubildende bietet die Universität als einer der größten Ausbildungsbetriebe der Stadt vielfältige Möglichkeiten. Am Freitag, 24. August, starten neun junge Frauen und 21 junge Männer an der TU Dortmund in ihr Berufsleben. 2018 wird in acht verschiedenen Berufen ausgebildet – von der Chemielaborantin bis zum Technischen Modellbauer.

Insgesamt sind mit den 30 Neuzugängen an der TU Dortmund rund 100 Auszubildende beschäftigt. Sie profitieren vom hohen Niveau und von der Interdisziplinarität ihrer Ausbildung. Dies zeigt sich unter anderem in guten Prüfungsleistungen.

Jetzt für 2019 bewerben

Obwohl das Ausbildungsjahr an der TU Dortmund gerade gestartet ist, beginnt schon die Suche nach den zukünftigen Auszubildenden für 2019: 43 junge Frauen und Männer haben bei der TU Dortmund im kommenden Jahr wieder die Chance auf Ausbildungsplätze. Sie erwartet eine gut durchgeplante Lehre, eine intensive Betreuung durch die Ausbilderinnen und Ausbilder sowie eine attraktive Vergütung. Ausgelernt ergeben sich für viele gute Chancen, bei der TU Dortmund attraktive Jobs in den Fakultäten oder der Verwaltung anzutreten. Allen Auszubildenden mit bestandener Prüfung wird eine zunächst befristete Anschlussbeschäftigung angeboten. Die Frist endet am 6. September



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed