Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

TU Dortmund begrüßt 32 neue Auszubildende für fünfzehn verschiedene Berufe

6.200 Beschäftigte sorgen an der TU Dortmund in der Verwaltung und den Fakultäten für bestmögliche Bedingungen in Studium, Lehre und Forschung. Auch für Auszubildende bietet die Universität als einer der größten Ausbildungsbetriebe der Stadt vielfältige Möglichkeiten. Am Freitag, 25. August, starten 12 junge Frauen und 20 junge Männer an der TU Dortmund in ihr Berufsleben. 2017 wird in 15 verschiedenen Berufen ausgebildet – von der Biologielaborantin bis zum Werkstoffprüfer.

Insgesamt sind mit den 32 Neuzugängen an der TU Dortmund rund 120 Auszubildende beschäftigt. Sie profitieren vom hohen Niveau und von der Interdisziplinarität ihrer Ausbildung. Dies zeigt sich unter anderem in guten Prüfungsleistungen. Zudem entwickelt sich das Ausbildungsangebot an der TU Dortmund stetig weiter: Erstmals wird mit Greta Brinckmann (18) eine Sport- und Fitnesskauffrau von der Universität ausgebildet. Auch ein Duales Studium Software- und Systemtechnik zählt seit diesem Jahr zum Portfolio der TU Dortmund. Dabei studieren die Auszubildenden zeitgleich zu ihrer Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung an der FH Dortmund – mit einem Bachelor-Abschluss am Ende.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed