Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Studium auf Probe: Einblicke in den Universitätsalltag bei der SchnupperUni der TU Dortmund

115 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 waren eine Woche zu Gast auf dem Campus der TU Dortmund. Im Rahmen der SchnupperUni tauchten sie in den Universitätsalltag ein und erlebten in mehr als 60 Lehrveranstaltungen, wie sich ein Studium an der TU Dortmund anfühlt, wie groß die Vielfalt der Studienfächer ist und was es auf dem Campus zu entdecken gibt.

Die Veranstaltungen im SchnupperUni-Programm bescherten den Schülerinnen und Schülern spannende Tage – zum Beispiel beim Thema „Gezinkte Würfel aus dem 3D-Drucker”. Die Maschinenbaustudierenden Moritz Kurkowski und Julius Petrausch zeigten, wie sie im Bereich Kunststofftechnologie der Fakultät Maschinenbau 3D-Drucker nutzen, um individuelle Bauteile und Prototypen schnell und kostengünstig herzustellen. Bei der Veranstaltung selbst konnten die Schülerinnen und Schüler eigene Würfel konstruieren und drucken und diese am Ende der Woche abholen. Unter dem Motto: „Steine meißeln, Bleche schweißen, Oberflächen polieren…” präsentierte Anna Galvan, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Bereichs Regelung und Automatisierung von Produktionsprozessen, Industrieroboter, die Maschinenbaustudierende im Rahmen eines Fachlabors programmiert hatten. Sie und Mitstudierende vermittelten den Schülerinnen und Schülern Einblicke in Forschungsthemen des Bereichs Regelung und Automatisierung von Produktionsprozessen.

Entdeckungsreise auf dem Campus 

„Die Schnupper-Veranstaltungen bilden die Bandbreite unserer mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge ab und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei ihrer Studienorientierung – bestenfalls bei ihrer Entscheidung für ein Studium an der TU Dortmund”, sagt SchnupperUni-Koordinatorin Dr. Irene Szymanski. Die Möglichkeit, TU-Studentin oder TU-Student auf Probe zu sein, kommt bei den Schülerinnen und Schülern gut an: „Ich freue mich sehr, nun die Uni besser kennengelernt zu haben. Bisher kannte ich nur die Bibliothek. Es ist für mich spannend, wie sich die Inhalte der SchnupperUni-Veranstaltungen von unserem Schulunterricht unterscheiden”, berichtet eine Schülerin. Begleitet werden die Jugendlichen von Mentorinnen und Mentoren der TU Dortmund. Sie helfen dabei, sich auf dem Campus zurechtzufinden und die Abläufe im Universitätsalltag zu verstehen. Zudem berichten sie vom Studentenleben, das sich außerhalb der Hörsäle, Seminarräume und Labore abspielt. Das SchnupperUni-Team sorgt dafür, dass die Woche an der TU Dortmund zu einer spannenden Entdeckungsreise wird, die bestenfalls mit der sicheren Entscheidung für ein Studienfach endet.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed