Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

TU Dortmund setzt Workshop-Reihe zu dem, „was die Welt zusammenhält” fort

Für ihre Workshop-Reihe „Was die Welt zusammenhält. Über Diversität und sozialen Zusammenhalt” hat die TU Dortmund einen weiteren prominenten Referenten gewonnen. Pater Peter Balleis SJ, Executive President von „Jesuit Worldwide Learning”, wird am 19. Juli über „Tertiäre Bildung von Flüchtlingen und Menschen in Krisengebieten” sprechen. Die interessierte Öffentlichkeit ist eingeladen.

Hintergrund der Workshop-Reihe ist das Projekt DoProfiL, das die TU Dortmund durchführt. DoProfiL steht für das Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung und richtet Forschung und Lehre an der Universität auf Inklusion aus. Es geht darum, Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen – wie Hochbegabung, Lernbeeinträchtigungen, Migrationserfahrung – im Unterricht gerecht zu werden. Alle Schülerinnen und Schüler haben Anspruch darauf, nach ihren individuellen Möglichkeiten unterrichtet zu werden. Kinder sollen auf Lehrerinnen und Lehrer treffen, die auf ihre Vielfalt vorbereitet sind und sie entsprechend fördern.

Jesuit Worldwide Learning

Das Projekt DoProfiL wird von Workshops begleitet, zu denen renommierte Referentinnen und Referenten eingeladen werden. Pater Peter Balleis SJ ist seit 2016 Executive President von „Jesuit Worldwide Learning”, einer weltweit arbeitenden Online-Universität des Jesuitenordens, die Menschen in Krisengebieten und Flüchtlingscamps Zugang zu einem Hochschulstudium ermöglicht. Pater Balleis hat nach dem Abitur in München, Nairobi und Belo Horizonte Philosophie und Theologie studiert. In seinem Dienst für den Jesuitenorden kann er auf 30 Jahre internationale und interkulturelle Erfahrungen durch weltweite humanitäre Arbeit für den Internationalen Jesuitenflüchtlingsdienst (JRS) und die Jesuitenmission in über 50 Ländern, besonders in Afrika, Lateinamerika, Asien und im Mittleren Osten aufbauen. Neben der konkreten Arbeit vor Ort und mit Teams von Haupt- und Ehrenamtlichen gehört auch das Fundraising für Projekte des Jesuitenordens, besonders für JRS, zu seinen Aufgaben.

Termin

  • Vortrag: „Tertiäre Bildung von Flüchtlingen und Menschen in Krisengebieten” am Mittwoch, 19. Juli, von 15.30 bis 16.30 Uhr, auf der Hochschuletage im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund.

Die Workshop-Reihe wird von Prof. Barbara Welzel und Prof. Thomas Goll geleitet. Das Projekt „DoProfiL – Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung” wird an der TU Dortmund im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weitere Informationen unter:

Ansprechpartner für Rückfragen:

Prof. Barbara Welzel
Prorektorin Diversitätsmanagement
Telefon: 0231-755 7577

 

Prof. Thomas Goll
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Telefon: 0231-755 6580

 



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed