Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Gambrinus Fellow Prof. Nelson Portillo hält Gastvortrag über Migration in El Salvador und den USA

Rund zwei Millionen Menschen aus El Salvador leben bereits in den USA – und es kommen immer mehr. Dabei lässt sich in den letzten Jahren beobachten, dass auch zunehmend Kinder und Jugendliche die Auswanderung in der Hoffnung auf ein besseres Leben wagen. Im Rahmen des Gambrinus Fellowship wird zu diesem Thema Prof. Nelson Portillo, ursprünglich aus El Salvador und derzeit tätig am Boston College, Lynch School of Education, Department of Counseling, Developmental & Educational Psychology, an der TU Dortmund einen Gastvortrag halten.

Der Vortrag in englischer Sprache trägt den Namen: „When Dreams Are Worth Dying For: Undocumented Migration to the U.S. and the Plight of Salvadoran Youth in the 21st Century”.

Aktuelle Entwicklungen der Migrationsbewegung aus El Salvador in die USA

Gastredner Prof. Nelson Portillo wird anhand von qualitativen und quantitativen Forschungserkenntnissen, die in El Salvador gewonnen wurden, einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen bezüglich der Migration der Jugendlichen werfen. Zudem beschäftigt sich der Vortrag mit den komplexen psychosozialen Prozessen, die mit der Auswanderung verbunden sind. Dabei wird insbesondere betrachtet, wie der Entschluss gefällt wird auszuwandern; wie Illegalität und Kriminalität wahrgenommen werden und welche Zukunftswünsche die Betroffenen mitbringen.

Prof. Nelson Portillo ist ein international ausgewiesener Experte zu Entwicklungsprozessen von Jugendlichen, die in gefährdeten Verhältnissen (Gewalt, Flucht/Migration) aufwachsen. Der öffentliche Vortrag findet am 20. Juni ab 17.15 Uhr im Hörsaal 1 an der Emil-Figge-Straße 50 statt. Der Eintritt ist frei.

Programm „Gambrinus Fellowship”

Das Programm „Gambrinus Fellowship” unterstützt Gastaufenthalte renommierter internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der TU Dortmund. Integraler Bestandteil der Gambrinus-Fellowships ist, dass die eingeladenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der TU Dortmund Aufgaben in Lehre und Forschung wahrnehmen sowie einen hochschulöffentlichen Vortrag halten. Sie werden während ihres Aufenthalts von der einladenden Fakultät betreut, die auch die räumlichen und sachlichen Voraussetzungen für den Besuch schafft. Im Fall von Prof. Nelson Portillo ist das die Fakultät für Rehabilitationswissenschaften.

Weitere Informationen:



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed