Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Chemie, Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät für Chemie und Chemische Biologie


Steckbrief
Kurzportrait des Studienganges
Berufs- und Tätigkeitsfelder
Vorkenntnisse - Hilfreich für das Studium
Studieninhalte/Studienverlauf
Praktika
Nachfolgender Masterstudiengang
Warum dieses Fach an der TU Dortmund?
Nützliche Links

 


 

Steckbrief

Name Chemie Bachelor of Science (B.Sc.)
Fakultät Fakultät für Chemie und Chemische Biologie
Studienbeginn Wintersemester
Regelstudienzeit 6 Semester
Zulassungsbeschränkung nein
Besondere Einschreibungsvoraussetzungen nein

 


 

Kurzportrait des Studienganges

Ein großer Teil der modernen, industriellen Entwicklung basiert auf der Entdeckung von neuen Reaktionen, Chemikalien und Materialien sowie auf der Weiterentwicklung von Produkten. Um später eine interdisziplinäre Tätigkeit in der Industrie, in Forschungseinrichtungen, im Patentwesen etc. auszuüben, erwerben die Studierenden im Bachelorstudium grundlegendes Wissen insbesondere im Bereich der Chemie. Begleitend erlernen sie in Laborpraktika den professionellen Einsatz von Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen für die Durchführung von Reaktionen. Hier wird insbesondere die Herstellung von Verbindungen, die Durchführung und Dokumentation von Experimenten sowie die Analyse von chemischen Verbindungen eingeübt.
 
Am Ende des Bachelorstudiums werden die Studierenden an das wissenschaftliche Arbeiten und das problemlösende Denken herangeführt. Zudem erhalten sie einen Einblick in technische Verfahren der Industrie und zu Reaktionen mit Biomolekülen.

 


 

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Chemiker haben vielfältige berufliche Perspektiven zum Beispiel auf folgenden Gebieten:

  • Innovative Werkstoffe (z.B. Kunststoffe mit besonderen Eigenschaften)
  • Wirkstoffe zur Bekämpfung von Krankheiten
  • Additive (z.B. Flammschutzmittel, Weichmacher, Lichtschutzmittel)
  • Erschließung neuer nachwachsender Rohstoffe
  • Produkte der Computertechnik und Mikroelektronik
  • Medien für die Speicherung von Energie, Informationen etc.
  • Nachhaltige Produkte
  • Entwicklung neuer Messmethoden und –geräte
  • Farben und Lacke u.v.m.

 

Chemikerinnen und Chemiker können in Forschung, Produktentwicklung, Anwendungstechnik, Prozessoptimierung, Qualitätsmanagement, chemische Analytik, Produktmanagement, Vertrieb, Marketing, Patentwesen, Dokumentation, Organisation, Unternehmenskommunikation, Öffentlich­keitsarbeit, Wirtschaftsberatung, Versicherungswesen, Pharmaberatung etc. tätig sein.

 


 

Vorkenntnisse - Hilfreich für das Studium

Für das Studium werden im Bereich Chemie keine Kenntnisse oder Praktika vorausgesetzt, da im Studium alle Grundlagen vermittelt werden. Jedoch fällt der Einstieg um so leichter, je mehr chemisches Wissen vorhanden ist. In Mathematik und Englisch werden hingegen Grundkenntnisse benötigt. Zumindest das Lesen und Verstehen von englischen Fachpublikationen wird spätestens ab dem Ende des Bachelorstudiums vorausgesetzt.

 
Allgemein ist für das Studium Freude an der Chemie und am Experimentieren notwendig. Außerdem sollte Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen, Motivation, Freude am Lernen und eine selbstständige Arbeitsweise mitgebracht werden.

 

Zur Vorbereitung auf das Studium bietet die Fakultät für Chemie und Chemische Biologie in den zwei letzten Wochen vor Beginn des Studiums zum Wintersemester einen Vorkurs an. Hier werden chemischer und mathematischer Schulstoff wiederholt.

 


 

Studieninhalte/Studienverlauf

In den Lehrveranstaltungen werden die Grundlagen der Chemie behandelt, aber auch Mathe­matik und Physik gelehrt (siehe Studienverlaufsplan). Die meisten Lehrveranstaltungen werden von Laborpraktika begleitet, in denen auch das sichere Arbeiten im Labor gelernt wird. Zudem werden in der Vorlesung „Toxikologie und Rechtskunde“ die Wirkungsweisen von Chemikalien auf den Körper und Grundlagen des Chemikalienrechts behandelt. Das Bachelorstudium wird mit einer Bachelorarbeit, die eine erste eigene wissen­schaftliche Arbeit ist, abgeschlossen.

 

Studienverlaufsplan Bachelor

Studienverlauf Chemie 2013-klein

 


 

Praktika

Ein Praktikum muss vor dem Studium nicht absolviert werden, da das Studium einen großen Praxisanteil hat. Die Praktika umfassen etwa 50% der Präsenzzeit und werden in den Laboren der TU Dortmund absolviert.

 


 

Nachfolgender Masterstudiengang

Der Masterstudiengang Chemie umfasst vier Semester und ist forschungsorientiert. In der Masterphase werden die Lehrinhalte der Chemie weiter vertieft und zusätzlich ein Schwerpunkt aus den Fächern An­organischer, Analytischer, Organischer, Physikalischer oder Technischer Chemie gewählt.

 
Ein Auslandssemester bzw. -jahr ist besonders gut in der Masterphase möglich. Im Ausland können Lehrveranstaltungen absolviert, ein Forschungspraktikum durchgeführt oder die Master­arbeit angefertigt werden.

 


 

Warum dieses Fach an der TU Dortmund?

Eine Besonderheit des Bachelorstudiums der Chemie an der TU Dortmund ist die Möglichkeit in Technischer Chemie einen Einblick in die technischen Verfahren der chemischen Industrie für die Umsetzung von Reaktionen vom Labormaßstab in den Großmaßstab zu bekommen.

 

Zudem erlernen die Studierenden, welche Eigenschaften Biomoleküle wie Proteine, Peptide, Oligonukleotide und Nukleinsäuren haben und wie man mit ihnen Reaktionen z.B. für neue Produkte durchführen kann.

 

Studierende im Masterstudium profitieren von der Kooperation mit der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen, dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, dem Institut für Analytische Chemie und Umweltchemie sowie mit dem Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie.

 

Die TU Dortmund ist eine moderne, überschaubare Universität mit viel Grün und kurzen Wegen. Im Gegensatz zu vielen Universitätsstädten ist der Wohnraum in Dortmund zudem durchaus noch bezahlbar.

 


 

Nützliche Links


Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed