Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

KinderUni: Das „Goldene Wunder” und wie die Restauratoren das Gold retteten

In der KinderUni-Veranstaltungsreihe „Dortmund entdecken” verwandeln sich die Innenstadtkirchen in Hörsäle. In den Dortmunder Kirchen sind viele Kunstwerke zu entdecken, die uns noch heute spannende Geschichten über Dortmund im Mittelalter erzählen. Am 18. Januar findet die Vorlesung „Das ‚Goldene Wunder‘ und wie die Restauratoren das Gold retteten”” in Kooperation mit dem „Stern im Norden” in der St. Petri-Kirche statt.

Wieso kauft man Kunstwerke in fernen Ländern und lässt sie über lange Handelsrouten nach Dortmund bringen? Aus welchen kostbaren Materialien werden Kunstwerke geschaffen und wie kommt es, dass diese Schätze auch nach hunderten von Jahren noch erhalten sind? Und: Was machen Fabeltiere in der Kirche?

Prof. Oskar Francke lädt im Wintersemester 2018/2019 wieder zu vier Veranstaltungen ein. Zusammen mit Prof. Barbara Welzel, Laura Di Betta und Studierenden wird er diese und andere Fragen zur Architektur und zu den Kunstwerken der mittelaterlichen Kirchen in Dortmund beantworten.

Am 18. Januar findet die Vorlesung über das „Goldene Wunder” in der St. Petri-Kirche statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein Angebot der KinderUni und sie richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Details

Veranstaltungsstart: 18.01.2019 16:00

Veranstaltungsende: 18.01.2019 16:45

Veranstaltungsort: St. Petri-Kirche Dortmund, Petrikirchof 7, 44137 Dortmund

Veranstaltungsart: Vortrag/Diskussion

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed