Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

„Alter, was geht?“ – Franz Müntefering in neuer Talk-Sendung bei NRWision

Für eine neue Reihe des TV-Lernsenders NRWision stand den Studierenden als erster Gast Ex-Vizekanzler Franz Müntefering Rede und Antwort über das Älterwerden. In der Online-Mediathek kann die Sendung bereits abgerufen werden. Der Sender NRWision ist ein Projekt des Instituts für Journalistik der TU Dortmund.

„Wir Alten werden nur eine gute Zukunft haben, wenn wir genug tun für unsere Enkelkinder.“ – Ex-Vizekanzler Franz Müntefering ist der erste Gast der neuen Sendereihe „Alter, was geht?“ im TV-Programm von NRWision. Im Studio-Talk verrät der 78-Jährige, was junge Politiker von den alten lernen sollten, wie sich Senioren im Alter noch gesellschaftlich engagieren können und ob er mit seiner 40 Jahre jüngeren Frau über Politik diskutiert.

Die neue Sendereihe „Alter, was geht?“ ist ein Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund. In insgesamt 15 Ausgaben führen die Nachwuchs-Moderatorinnen und -Moderatoren Interviews rund ums Älterwerden, unter anderem zu den Schwerpunkten „Sex im Alter“, „Armut im Alter“, „Sport im Alter“ und „Neue Medien im Alter“.

„Es hat viel Charme, wie unsere jungen Studierenden den Senioren im persönlichen Gespräch auf den Zahn fühlen und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen“, freut sich NRWision-Chefredakteur Stefan Malter über das neue Format. „So lernen wir auch eine Talkshow-erfahrene Polit-Größe wie Franz Müntefering mal von einer anderen Seite kennen.“

Die TV-Premiere von „Alter, was geht?“ findet am 4. September um 21:00 Uhr auf NRWision statt. Die darauf folgenden Sendungen werden immer dienstags um 21:00 Uhr im TV-Lernsender NRWision ausgestrahlt.

Die erste Ausgabe mit Franz Müntefering ist jetzt schon kostenlos online in der Mediathek abrufbar.



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed