Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Belohnung ausgesetzt für Hinweise zu Handgranaten-Attrappe

Nachdem am Dienstag, 21. November, das Gebäude an der Emil-Figge-Straße 50 wegen einer Attrappe einer Handgranate geräumt werden musste, setzt die TU Dortmund nun eine Belohnung in Höhe von 1.300 Euro für Hinweise aus.

Die echt erscheinende Attrappe einer Handgranate war am Dienstagmittag zwischen den Stuhlreihen im Hörsaal 2 entdeckt worden.

Zur Aufklärung dieses Vorfalls bittet der Kanzler der TU Dortmund um Mithilfe und setzt eine Belohnung von 1.300 Euro für den ersten eingehenden sachdienlichen Hinweis aus, der zur Ermittlung eines oder mehrerer Täter führt. Hinweise erbitten wir vertraulich an das Justitiariat der TU Dortmund: oder 0231/755 2307.

Zudem werden alle Mitglieder der TU Dortmund um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Bitte melden Sie verdächtige Gegenstände oder verlassene Gepäckstücke auf dem Campus bei den Pförtnern.

 

 



Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed