Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Datenanalyse und Datenmanagement, Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät Statistik


Steckbrief
Kurzportrait des Studienganges
Berufs- und Tätigkeitsfelder
Vorkenntnisse - Hilfreich für das Studium
Studieninhalte/Studienverlauf
Praktika
Nachfolgender Masterstudiengang
Warum dieses Fach an der TU Dortmund?
Nützliche Links

 


 

Steckbrief

Name Datenanalyse und Datenmanagement Bachelor of Science (B.Sc.)
Fakultät Fakultät Statistik
Studienbeginn Wintersemester
Regelstudienzeit 6 Semester
Zulassungsbeschränkung nein
Besondere Einschreibungsvoraussetzungen nein

 


 

Kurzportrait des Studienganges

DA-BA_imageTatsächlich fehlt bei Mathematikern, Wirtschaftsmathematikern und Informatikern aber häufig eine fundierte Datenanalyse-Ausbildung, sei es, weil im Studium andere Schwerpunkte gesetzt wurden, sei es, weil Studienangebote dieser Art gar nicht vorhanden waren. Statistiker dagegen haben zwar die Befähigung zu statistischen Datenanalysen während ihres Studiums erworben, ihnen fehlen aber meist tiefere Einsichten in Konzepte und Methoden der Informatik.

Dieses Wissen vermittelt der interdisziplinäre Bachelor-Master-Studiengang Datenanalyse und Datenmanagement. Er ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fakultäten Statistik, Informatik und Mathematik unter Federführung der Statistik.

Der breit angelegte Bachelor-Studiengang befähigt dazu, in Wirtschaft und Industrie sowie allen angewandten Wissenschaften für praktische Probleme geeignete Lösungsmethoden auszuwählen und diese sachgerecht anzuwenden. Er erlaubt aber auch eine Weiterführung des Studiums z.B. zu einem Master in Datenwissenschaft oder einem anderen empirisch ausgerichteten Master bis hin zu einer Promotion, z.B. in Statistik.

 


 

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Die bisher rund 1500 Absolventen der Fakultät Statistik arbeiten schwerpunktmäßig in der Medizin und Pharmaforschung, bei Banken und Versicherungen oder im Marketing und in der Qualitätskontrolle bei großen und kleinen Unternehmen. Weitere populäre Arbeitsgebiete sind Unternehmensberatung, Softwareentwicklung sowie Markt- und Meinungsforschung. Arbeitslosigkeit ist bei unseren Absolventen so gut wie unbekannt. Und über 50 davon sind heute selbst Professoren für Statistik an nationalen und internationalen Hochschulen aller Art.

Diese Einsatzmöglichkeiten der Statistik wachsen stetig und verglichen mit Großbritannien oder den Vereinigten Staaten, wo es Dutzende von Statistikfakultäten und zehntausende von ausgebildeten Statistikern gibt, ist das Potential an Einsatzmöglichkeiten in Deutschland noch lange nicht erschöpft. Speziell für Experten in Datenanalyse und Datenmanagement öffnen sich riesige Aufgabenbereiche durch die ständig wachsende Datenflut aus dem Internet.

 


 

Vorkenntnisse - Hilfreich für das Studium

Mitbringen solltest du ein grundsätzliches Interesse an Mathematik sowie an Informationstechnik und Datenbanken.

Eine optimale Vorbereitung aufs Studium erhältst du über:

  • Vorkurs Mathematik: Zur Wiederholung und Ergänzung der Mathematikkenntnisse, jährlich im September, Dauer: Drei Wochen, 
  • Vorkurs Informatik: Zur Wiederholung und Ergänzung der Informatikkenntnisse, jährlich im September, Dauer: Drei Wochen, 
  • Orientierungsphase: Einführung in das Studium an der Fakultät Statistik: Im Oktober, eine Woche vor Vorlesungsbeginn (Begrüßung, Kennenlernen, Vorstellen des Studienverlaufs und des Stundenplans)

 


 

Studieninhalte/Studienverlauf

Das Studium vermittelt dir ein grundlegendes Fachwissen im Umgang mit großen Datenmengen mit dem Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entwicklung von Methoden und zur Lösung von Problemen in relevanten Anwendungsfeldern einzusetzen.

Im ersten Jahr erlernst du die notwendigen Grundlagen in Mathematik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik. Im zweiten und dritten Jahr folgen Spezialvorlesungen zur Darstellung, Verarbeitung und Auswertung von Daten sowie zu Datenstrukturen und Programmierung. In Wahlpflichtveranstaltungen und Fallstudien lernst du schon früh einen Bezug zu praktischen Problemen herzustellen. Das Studium setzt sich aus verschiedenen Modulen (darunter die dreimonatige Bachelorarbeit) zusammen, welche studienbegleitend jeweils im Anschluss an die entsprechenden Veranstaltungen abgeprüft werden.

Wer möchte kann auch ein oder zwei Semester an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten, z.B. in England, Spanien, Frankreich, Italien oder in der Türkei studieren. Insbesondere das fortgeschrittene Bachelorstudium bietet sich für einen Auslandsaufenthalt an. Langjährige Partnerschaften zwischen der Dortmunder Fakultät Statistik und diesen Universitäten garantieren eine problemlose Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen.

 

Studienverlaufsplan Bachelor

BA Datenananlyse

 


 

Praktika

Externe Praktika sind nicht vorgeschrieben, aber möglich und erwünscht (z. B. im Rahmen der Bachelorarbeit oder in den Semesterferien).

 


 

Nachfolgender Masterstudiengang

Datenwissenschaft, Master of Science (M.Sc.)

 


 

Warum dieses Fach an der TU Dortmund?

Nur an der TU Dortmund gibt es eine eigenständige Statistikfakultät. Mit etwa 800 Studierenden ist die Fakultät relativ klein, bei derzeit zwölf Professorinnen und Professoren sowie etwa 50 wissenschaftlichen Mitarbeitern ist damit ein Studium in überschaubaren Gruppen mit persönlicher Betreuung möglich. Ungefähr die Hälfte der Studierenden sind Frauen.

 


 

Nützliche Links


Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed