Zum Inhalt
Bachelor (Lehramt)

Kunst (GyGe)

Zusammen­fassung

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 6 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Einschreib­voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass darüber hinaus zwingend eine Zulassung für Bildungswissenschaften notwendig ist!

Darüber hinaus ist die Ablegung einer Eignungsprüfung für das Unterrichtsfach Kunst erforderlich. Alle nötigen Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie hier:  Fakultät für Kunst.

 

Weitere Informationen Modulhandbuch
Studienverlauf

Kurzportrait

Das Studium des Faches Kunst gliedert sich in drei Arbeitsbereiche:

  • Künstlerisches Arbeiten
  • Kunstgeschichte/Bildwissenschaft
  • Kunstdidaktik

Im Rahmen des Studiengangs erlangen Stu­die­ren­de die Fähigkeit, Kunstunterricht an Schulen im Spannungsfeld von Theorie und Praxis zu planen und durchzuführen. Sie reflektieren kunstdidaktische Diskurse und öffnen sie schulformspezifisch für Curricula und Unterrichtsprozesse. Sie wenden die grundlegenden Wissensbestände der Kunstgeschichte/Bildwissenschaft angemessen an und erwerben grundlegende Kompetenzen der künstlerischen Gestaltungsfähigkeit.

Fähigkeiten und Kenntnisse

Die Aufnahme eines Lehramtsstudiengangs ist nach Vorlage der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder eines vergleichbaren internationalen Abschlusses möglich. 
Zur Aufnahme eines Lehramtsstudiums Kunst ist zusätzlich die Überprüfung der künstlerischen Eignung verpflichtend. Dazu findet eine eintägige Eignungsprüfung, die aus zwei Teilen besteht statt. Vormittags sind die Teilnehmenden aufgefordert eine praktische Arbeit zu erstellen. Die Aufgabenstellung dazu erhalten Sie am Tag der Prüfung. Nachmittags werden die Teilnehmenden mit Ihrer Bewerbungsmappe (mind. 20 eigene Werke) zu einem persönlichen Gespräch gebeten.

Zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung Kunst bieten die Lehrenden regelmäßig Mappenberatungen für Stu­dien­in­teres­sierte an.

http://www.fk16.tu-dortmund.de/kunst/cms/eignungspruefung.html

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Spätere Arbeitsbereiche finden sich im schulischen Bildungswesen, an Kunstschulen, in der Medien- oder Verlagsbranche, bei regionalen oder kommunalen Kultur- und Bildungseinrichtungen (z.B. Museen) oder in der Ausstellungsarbeit.
Die Prognosen der Landesregierung gehen von her­vor­ragen­den bis sehr guten Einstellungschancen an Schulen der Sekundarstufe I und II aus. Je nach gewählten sonderpädagogischen Fachrichtungen bieten sich auch bei Förderschulen sehr gute Einstellungschancen. Aber auch an Schulen der Primarstufe gibt es gute Einstellungsmöglichkeiten. 

Weiterführende Informationen

In For­schung und Lehre verfügt das Fach Kunst über 5 Professuren (Malerei, Zeichnung und Druckgraphik, Skulptur und intermediales Arbeiten, Kunstgeschichte/Bildwissenschaft, Kunstdidaktik), die in den Werkstätten und Forschungsräumen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Faches alle Studiengänge ermöglichen. Neben der Ausrichtung auf die Ausbildung von Kunstlehrern ist das Fach Kunst durch Ausstellungen, Schriftenreihen, Kolloquien und Vorlesungen in der Öffentlichkeit präsent.

Der Lehramtsbachelor zielt auf den Anschluss eines Masterstudiengangs im Lehramt. Dessen Abschluss ist zusammen mit dem erfolgreichen Absolvieren des Referendariats die Voraussetzung zur Aufnahme des Lehrerberufs. Daneben haben Stu­die­ren­de in Dort­mund die Möglichkeit mit dem Master Kulturanalyse und Kulturvermittlung auch außerhalb des Lehramts einen forschungsorientierten, interdisziplinären Master­studien­gang an den Bachelor anzuschließen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.