Zum Inhalt

Theorie-Praxis-Phasen

Im Rahmen des Lehramtsstudiums stellen die verschiedenen Theorie-Praxis-Phasen ein wichtiges Element für die Professionalisierung zukünftiger Lehrkräfte dar. Diese Phasen und die mit ihnen verbundenen wissenschaftsorientierten Praxiserkundungen bieten Studierenden die Gelegenheit, das Berufsfeld Schule theoriegeleitet zu erkunden. Auf diesem Wege können sie auch entscheidende Impulse hinsichtlich des Perspektiv- und Rollenwechsels von der Schülerin oder dem Schüler zur Lehrerin oder dem Lehrer erhalten. Außerdem machen Theorie-Praxis-Phasen eine Überprüfung der individuellen Studien- und Berufswahlentscheidung möglich.

Bachelor:

Das Bachelorstudium umfasst zwei Praktika im Umfang von fünf bzw. vier Wochen: Das schulische Eignungs- und Orientierungspraktikum und das außerschulische Berufsfeldpraktikum.

Master:

Im Master folgt das Praxissemester von mindestens fünf Monaten Dauer. Alle Theorie-Praxis-Phasen werden durch Lehr­ver­an­stal­tun­gen der Universität begleitet.

Berufskollegs:

Für das Lehramt an Berufskollegs wird zudem eine fachpraktische Tätigkeit im Umfang von zwölf Monaten gefordert. Davon ist mindestens die Hälfte bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachzuweisen. Beim Eintritt in den Vorbereitungsdienst müssen die zwölf Monate vollständig nachgewiesen werden.

Dokumentation:

Zur Dokumentation aller absolvierten Theorie-Praxis-Phasen sind die Studierenden dazu verpflichtet, ein „Portfolio Praxisphasen“ zu führen. Das Portfolio wird ab der ersten Praxisphase bis zum Ende der Ausbildung geführt und dokumentiert die Ausbildung als zusammenhängenden berufsbiographischen Prozess. 

Weitere Informationen zu den Praxisphasen auf den Seiten des DoKoLL.

 

Fünf Personen sitzen neben einander an einem Tisch und haben Unterlagen vor sich liegen. Eine Frau hebt die Hand zur Meldung. © CandyBoxImages​/​Shotshop.com
Studierende stützen bei einer Vorlesung im Seminarraumgebäude ihre Köpfe. © Oliver Schaper​/​TU Dort­mund
Schülerinnen und Schüler sitzen in einer Klasse und schreiben in Hefte. Vor ihnen sitzt eine Lehrerin an einem Pult. © Monkey Business2​/​Shotshop.com

Theorie-Praxis-Phasen im Überblick

Bachelor of Arts (Semester 1-6) Master of Education (Semester 1-4)
Eignungs- und Orientierungspraktikum (25 Tage) Praxissemester (5 Monate)
Berufsfeldpraktikum (1 Monat) BK: 12 Monate fachpraktische Tätigkeit

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.