Zum Inhalt
Zulassungsfreie Stu­di­en­gän­ge

Online-Einschreibung

Auf den folgenden Seiten er­hal­ten Sie die zum Ausfüllen der Online-Einschreibung notwendigen In­for­ma­ti­onen.

Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie die nachfolgenden In­for­ma­ti­onen bitte aufmerksam durch, da viele grundsätzliche Dinge erläutert wer­den, die für Ihre Einschreibung wich­tig sind! Den Link zur Online-Einschreibung für das Som­mer­se­mes­ter 2021 finden Sie am Ende dieser Seite.

Nach Erfassung aller Daten muss am Ende der Online-Einschreibung in jedem Fall eine Anmeldung zur Immatrikulation ausgedruckt wer­den. Bitte führen Sie die Einschreibung daher nur an ei­nem Computer mit Druckmöglichkeit durch.

Die folgenden Punkte sind bei einer Einschreibung zu beachten:

  • Die Einschreibung erfolgt grundsätzlich online.
  • Die Einschreibung ist nur innerhalb der Fristen mög­lich.
  • Diese Einschreibung ist aus­schließ­lich für Stu­dien­in­te­res­sier­te, die im Som­mer­se­mes­ter 2020 noch nicht an der TU Dort­mund eingeschrieben sind. Stu­die­ren­de der TU Dort­mund nut­zen den Antrag auf Änderung des Stu­di­ums.
  • Bitte schicken Sie nach der Online-Einschreibung die Anmeldung zur Immatrikulation und die angegebenen Unterlagen an das Studierenden­sekretariat.

Die Online-Einschreibung richtet sich an die folgenden Studieninteressierten:

  • Deutsche und ausländische Stu­dien­in­te­res­sier­te mit einer deutschen Hochschul­zugangs­berechtigung (i.d.R. Abitur)
    Beachten Sie bitte, dass die Feststellungsprüfung vom Studienkolleg ei­nem deutschen Hochschulzugang nicht gleichgestellt ist.
  • Deutsche und ausländische Stu­dien­in­te­res­sier­te mit ei­nem deutschen Hochschulabschluss (von einer Uni­ver­si­tät oder Fachhochschule)

Deutsche und ausländische Stu­dien­in­te­res­sier­te mit einer ausländischen Hochschul­zugangs­berechtigung oder ei­nem ausländischen Hochschulabschluss erkundigen sich bitte über das jeweilige Bewerbungsverfahren beim Referat Inter­natio­nales.

Bevor Sie die Einschreibung vornehmen, vergewissern Sie sich bitte, dass Ihnen die nötigen Voraus­set­zun­gen für den entsprechenden Studiengang bekannt sind. In­for­ma­ti­onen über die einzelnen Stu­di­en­gän­ge/ Studienfächer er­hal­ten Sie unter den Einschreibvoraussetzungen.

Halten Sie für ein zügiges Ausfüllen der Pflichtfelder bitte wichtige Unterlagen bereit (Hochschul­zugangs­berechtigung, Krankenversicherungsdaten, Hochschulabschluss, In­for­ma­ti­onen über den bisherigen Studienverlauf etc.). Welche Unterlagen eingereicht wer­den müssen, kön­nen Sie der Seite für die einzureichenden Unterlagen entnehmen.

Nach dem Start der Online-Einschreibung wer­den Sie Schritt für Schritt durch den Antrag geführt. In den einzelnen Schritten kön­nen Sie Hilfe­stellungen zu einzelnen benötigten Angaben aufrufen.

Wenn Sie einen Fehler bei der Dateneingabe ge­macht haben, senden Sie dem Studierenden­sekretariat bitte umgehend eine kurze E-Mail, in der Sie uns die richtigen Angaben (z.B. Abiturnote) mitteilen. Wir ändern dann Ihre fehlerhaften Daten. Sie müssen also keine wei­tere Online-Einschreibung starten.

Die eingegebenen Daten wer­den online au­to­ma­tisch an das Studierenden­sekretariat übermittelt. Nach dem Ausfüllen der Daten klicken Sie auf der letzten Seite bitte auf den Link „Anmeldung zur Immatrikulation“ - es öffnet sich ein HTML-Dokument.

Dieses ist zwingend auszudrucken, da es zu ei­nem späteren Zeitpunkt nicht mehr abrufbar ist. Führen Sie die Einschreibung daher immer an ei­nem Computer mit Druckmöglichkeit durch.

Anschließend senden Sie die "Anmeldung zur Immatrikulation" unterschrieben mit den darauf vermerkten Unterlagen an das Studierenden­sekretariat. Bitte senden Sie uns nur vollständige Unterlagen zu, damit sich Ihre Einschreibung nicht unnötig verzögert.

Bei vollständigen Unterlagen er­hal­ten Sie nach ca. zwei Wochen eine vorläufige Imma­tri­ku­la­tions­be­schei­ni­gung mit wei­te­ren In­for­ma­ti­onen, z.B. zur Freischaltung Ihres UniAccounts. Bei der Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen für einen Master­studien­gang kann es auch zu längeren Prüf- und Bearbeitungszeiten kom­men (ca. 4 - 6 Wochen).

Wichtig!

Diese Einschreibung ist aus­schließ­lich für Stu­dien­in­te­res­sier­te, die noch nicht an der TU Dort­mund eingeschrieben sind. Stu­die­ren­de der TU Dort­mund nut­zen den Antrag auf Änderung des Stu­di­ums.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.