Zum Inhalt
Bachelor (Lehramt)

Technik (HRSG)

Zusammen­fassung

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 6 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Weitere Informationen Modulhandbuch
Studienverlauf

Kurzportrait

Das Bachelorstudium soll auf ein Studium des Masters of Education für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen sowie für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung vorbereiten. In diesem Studiengang werden die fachlichen und fachdidaktischen Grundlagen für Techniklehrer der Sekundarstufe I vermittelt. Durch die enge Kooperation mit Schulen in der Umgebung entsteht eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis mit einem hohen Schulbezug. Die dafür benötigten Inhalte werden im Rahmen von Vorlesungen, Projekten sowie Werkstatt- und Laborübungen theoretisch sowie praktisch erlernt und umgesetzt. Im Rahmen des Studienganges arbeiten die Studierenden mit innovativen Techniken und verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff und erlangen die Fähigkeit, Technikunterricht zu planen und auszuführen. 

Fähigkeiten und Kenntnisse

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Ein Interesse an praktischen und handwerklichen Arbeiten sowie an den naturwissenschaftlichen Bereichen wie Werkstofftechnik, Energie- und Infor­mations­technik ist wünschenswert.  Grundlegende mathematische und physikalische Kenntnisse sind ebenfalls von Vorteil aber nicht zwingend. Durch den Schwerpunkt im Lehramtsbereich sollte ein generelles Interesse an der Arbeit mit und für Menschen und die damit verbundenen sozialen Fähigkeiten vorhanden sein.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Dieser Bachelorstudiengang schafft die Voraussetzung für den Studiengang Master of Education, der zur Aufnahme des Vorbereitungsdiensts (Referendariat) als Lehrkraft an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen oder Förderschulen (je nach Studiengang) berechtigt. Für Lehrerinnen und Lehrer eines MINT-Faches (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) bestehen aufgrund des akuten und anhaltenden Mangels seit Jahren gute Einstellungschancen.

Weiterführende Informationen

Dieser Bachelorstudiengang sieht zwei Praktikumsphasen ab dem 2. Semester vor. Dabei handelt es sich um das 
Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) mit einem Umfang von 5 Wochen und dem Berufsfeldpraktikum (BFP) in einem Zeitrahmen von 4 Wochen. Die Studierenden können so erste Erfahrungen am Lernort Schule und weitere Praxiserfahrung in einem für sie relevanten Bereichen sammeln. 
Für alle Lehramtsstudiengänge werden Kenntnisse in zwei Fremdsprachen vorausgesetzt, die in der Regel durch den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife nachgewiesen werden. Stu­dien­in­te­res­sier­te ohne Abitur bzw. beruflich Qualifizierten oder Stu­dien­in­te­res­sier­te mit fachgebundener Hochschulreife wird empfohlen, die Allgemeine Studienberatung aufzusuchen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.