Zum Inhalt
Der Familien-Service un­ter­stützt

Pflege von Angehörigen

Die TU Dort­mund un­ter­stützt Personen, die Angehörige pflegen: Unsere Pflegelotsin informiert Sie gern.

Wenn nahe Angehörige pflegebedürftig wer­den, kommt dies oft unvorbereitet. Mit der hohen emotionalen Be­las­tung stehen viele neue Aufgaben an. Wer pflegt, kennt keinen Feierabend, Urlaube kön­nen zur Erholung nicht genutzt wer­den, für persönliche Freund­schaften und Unternehmungen fehlt die Zeit und manchmal sinkt das Ver­ständ­nis Außenstehender. In kürzester Zeit müssen oft Pflege und Be­treu­ung or­ga­ni­siert wer­den. Viele Pflegende sind zudem voll berufstätig oder im Stu­di­um und unsicher, wie groß das Ver­ständ­nis ihrer Vor­gesetz­ten oder Lehrenden für ih­re private Situation ist.

Unsere Pflegelotsin ist in dieser schwierigen Lebenslage Ihre erste Anlaufstelle auf dem Campus bei Fragen rund um das The­ma Pflege von Angehörigen. Wie kön­nen Hochschulangehörige Pflege und Beruf/Stu­di­um mit­ei­nan­der vereinbaren? Wo gibt es Be­ra­tungs­an­ge­bote und Anlaufstellen vor Ort? Wer sind An­sprech­per­so­nen innerhalb und außerhalb der Uni­ver­si­tät?

Unsere Pflegelotsin bietet keine Pflegeberatung, aber In­for­ma­ti­onen, die Ihnen als Ratsuchenden eine Orientierung für die ersten Schritte geben. Gespräche wer­den streng vertraulich behandelt. Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin.

Kontakt

Weitere In­for­ma­ti­onen für pflegende Angehörige

Diese Internet-Datenbank ist ein Service der Stadt Dort­mund – Sozialamt/Fachdienst für Senioren. Wenn Sie als pflegende/r Angehörige/r, Freund/in oder Nachbar/in eine Unter­stütz­ung für einen hilfebedürftigen Men­schen organisieren möchten, kön­nen Sie in Dort­mund über ein umfangreiches Versorgungsangebot verfügen. Der Dort­mun­der Wegweiser Pflege bietet Ihnen eine um­fas­sen­de Übersicht zu ver­schie­de­nen Anbietern innerhalb des Stadtgebietes.

Zur Website

Die Stadt Dort­mund bietet in Zu­sam­men­arbeit mit zahlreichen Partnern auf den Web­seiten eine Auswahl von In­for­ma­ti­onen und Dienstleistungen für ältere Men­schen an. Unter der Rubrik „Senioren im Stadtbezirk“ sind die Kon­takt­da­ten der Seniorenbüros in den 12 Stadtteilen zu finden.

Zur Website

Hier stehen Ihnen ein Pflegeexperte und eine Fachärztin für eine kompetente Be­ra­tung im Umgang mit Demenzkranken zur Ver­fü­gung.

Zur Website

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.