Zum Inhalt
Über 1.200 Teilnehmende und Hunderte Vorträge

TU Dort­mund un­ter­stützt DPG-Frühjahrstagung

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
  • Medieninformationen
Logo der Deutschen Physikalischen Gesellschaft © DPG

Mitglieder der Deut­schen Physikalischen Ge­sell­schaft (DPG) treffen sich ab dem 15. März zu einer großen vir­tu­ellen Frühjahrstagung. Die Fa­kul­tät Physik der TU Dort­mund un­ter­stützt die DPG bei Planung und Durchführung.

Auf einer großen Frühjahrstagung der Deut­schen Physikalischen Ge­sell­schaft treffen sich vom 15. bis zum 19. März über 1.200 Phy­si­ke­rin­nen und Physiker der vier Fachverbände und Arbeitskreise Teil­chen­phy­sik, Strahlen- und Medizinphysik, Beschleunigerphysik sowie Physik, moderne In­for­ma­tions­tech­no­lo­gie und Künstliche In­tel­li­genz.

Organisiert und ausgerichtet wird die Tagung in diesem Jahr von der DPG und der Fa­kul­tät Physik der TU Dort­mund unter der Leitung von Prof. Kevin Kröninger. Aufgrund der Co­ro­na-Pan­de­mie wurde die Frühjahrstagung im Vorjahr kurzfristig abgesagt, die diesjährige Tagung wird vollständig online durch­ge­führt.

Neben einer wichtigen Austauschmöglichkeit für erfahrene Wis­sen­schaft­ler­in­nen und Wis­sen­schaft­ler der ver­schie­de­nen Arbeitsfelder bietet die Tagung be­son­ders Nach­wuchs­wissen­schaft­ler­innen und Nach­wuchs­wis­sen­schaft­lern eine Platt­form, um ih­re bisherige Ar­beit zu prä­sen­tie­ren, sich bekannt zu ma­chen und sich zu vernetzen.

Öffentlicher Vor­trag von Prof. Metin Tolan zur Physik bei James Bond

In fast 1.000 Zoom-Vorträgen be­rich­ten die For­sche­rin­nen und Forscher über ih­re Projekte und diskutieren ih­re Ar­beit. Damit ist die Zahl der Beiträge in diesem Jahr etwa 10 Pro­zent höher als im geplanten Pro­gramm des Vorjahrs. Unter den Sprecherinnen und Sprechern der 20 Hauptvorträge ist mit Prof. Gudrun Hiller auch die TU Dort­mund vertreten. Sie spricht zu den He­raus­for­de­run­gen und Fortschritten auf dem Gebiet der Flavour-Physik.

Einer der Höhepunkte der Tagung ist der populärwissenschaftliche Abendvortrag „Geschüttelt, nicht gerührt! – James Bond im Visier der Physik“ von Prof. Metin Tolan. Darin er­klärt der Dort­mun­der Experimentalphysiker auf unterhaltsame Weise die Physik, die hinter den Stunts, Gadgets und auch den Trinkgewohnheiten des Geheimagenten steckt. Die Ver­an­stal­tung beginnt am 17. März um 19:30 Uhr mit einer kurzen Ansprache zu Prof. Tolan in ei­nem öf­fent­lichen Zoom-Raum. Der Vor­trag findet an­schlie­ßend als Video-Premiere auf YouTube statt. Prof. Tolan, der zum Präsidenten der Uni­ver­si­tät Göttingen berufen wurde und die TU Dort­mund daher im Frühjahr verlassen wird, steht nach dem Vor­trag für Fragen zur Ver­fü­gung.

Weitere In­for­ma­ti­onen zur Tagung auf der Webseite der DPG

Zugang zum Abendvortrag von Prof. Metin Tolan


Ansprechpartner bei Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.