Zum Inhalt
Cam­pus­zei­tung

Die neue unizet ist da

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
  • Studium & Lehre
  • Campus & Kultur
  • Service
Laptop mit einer Ausgabe der unizet, einem TU-Logo und einer Pflanze auf einem Schreibtisch © Anna Tiffe​/​TU Dort­mund
Die neue unizet-Ausgabe ist online verfügbar und liegt in Kürze auch gedruckt vor.

Soziales Engagement an der TU Dort­mund, digitale Klausuren, Avatar-Maker to go, dunkle Exzitonen, Kom­pe­ten­zen von Grund­schul­kin­dern – die Februar-Ausgabe der Cam­pus­zei­tung unizet hält Neuigkeiten aus den Bereichen Campus und Leben, Natur und Technik, Kultur und Ge­sell­schaft sowie Wirtschaft und Praxis bereit. Interessierte kön­nen die Ausgabe online lesen.

Insgesamt 66 Umzugskartons mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln, dazu wei­tere 18 blaue Säcke, prall gefüllt mit Decken und Schlafsäcken: Das ist die erfolgreiche Bilanz einer Spendenaktion an der TU Dort­mund im De­zem­ber, über die in der aktuellen unizet-Ausgabe be­rich­tet wird. Nicht zuletzt auf Wunsch von Rektor Prof. Manfred Bayer soll soziales Engagement auch langfristig an der TU Dort­mund verankert wer­den. Bastian Stahlbuck, der an der TU Dort­mund unter an­de­rem das Ideen- und Verbesserungsmanagement VIBA betreut, arbeitet derzeit ein Kon­zept für ein Nachhaltigkeitsbüro an der Uni aus. Dieses soll als zentrale Anlaufstelle für alle TU-Mitglieder dienen, die Ideen für Projekte und Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit und soziales Engagement haben.

Von di­gi­ta­len Klausuren und geschlossenen Ausstellungen

In­no­va­ti­on und Her­aus­for­de­rung zugleich – um digitale Prüfungsformate geht es auf Seite 3 der unizet. Nachdem bereits im Som­mer­se­mes­ter 2020 die Lehre weitgehend auf digitale Formate um­ge­stellt worden war und auch viele mündliche Prüfungen per Video erfolgten, wer­den im Win­ter­se­mes­ter 2020/2021 Klausuren erstmals bevorzugt digital durchgeführt. In der praktischen Umsetzung ergeben sich zahlreiche Fragen im Zusammenspiel von Didaktik und Technik, Daten­schutz und Prüfungsrecht. Hierfür hat die TU Dort­mund eine Taskforce gebildet, die für Lehrende Hilfe­stellungen in ei­nem Moodle-Raum zusammenstellt.

Auf Seite 8 er­hal­ten Interessierte einen Einblick in die Ausstellung „Vier im roten Kreis“. Malerei von Prof. Tillmann Damrau, Fotografie von Felix Dobbert, Druckgraphik und Zeichnung von Prof. Bettina van Haaren sowie Plastiken, Film und Aktions­foto­grafie von Prof. Martin Kaltwasser – die Leitenden der vier künstlerischen Lehrbereiche an der TU Dort­mund stellen auf der Hoch­schul­etage im Dort­mun­der U ih­re künstlerischen Arbeiten zur Diskussion. Da die Ausstellung coronabedingt derzeit geschlossen ist, zeigt unizet einige Impressionen.

Viele wei­tere Neuigkeiten aus den ver­schie­de­nen Bereichen hält die Februar-Ausgabe der unizet für Leserinnen und Leser bereit. So wird unter an­de­rem von der di­gi­ta­len Stipendienfeier und der For­schung im HGÜ-Testzentrum be­rich­tet.

Die Ausgabe ist online verfügbar und wird in Kürze auch gedruckt vorliegen.

Zur aktuellen unizet-Ausgabe

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.