Zum Inhalt
Weiterbildendes Stu­di­um für Seniorinnen und Senioren

Be­ra­tung zum Se­nio­ren­stu­dium jetzt auch über Zoom

-
in
  • Top-Meldungen
  • Stu­di­um & Lehre
  • Studienorientierung
  • Service
  • Medieninformationen
Logo Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren © TU Dort­mund
Das Service- und Beratungsteam bietet seine Stu­dien­be­ra­tung dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr jetzt auch als Zoom-Videokonferenz an.

Der Co­ro­na-Pan­de­mie zum Trotz star­tet im Herbst ein neues Semester im Se­nio­ren­stu­dium der TU Dort­mund. Das Service- und Beratungsteam bietet seine Stu­dien­be­ra­tung dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr jetzt auch als Zoom-Videokonferenz an.

Damit wird die be­ste­hen­de Online- und Telefonberatung für das Se­nio­ren­stu­dium um dieses wichtige Medium erweitert. „Leichter geht es nicht – einfach wäh­rend der Sprechzeiten auf die Seite www.seniorenstudium.tu-dortmund.de gehen, dort wird man unter Stu­dien­be­ra­tung auf die Schaltfläche ‚Zoomsitzung beitreten‘ geführt und schon hat man den persönlichen Kontakt zum Beratungsteam hergestellt“, so Dr. Detlef Schiebold, Sprecher des Service- und Beratungsteams. Ermöglicht hat diese nutzerfreundliche Lö­sung das IT & Me­di­en Centrum der TU Dort­mund. Schiebold und die Teammitglieder hoffen auf intensiven Zugriff auf dieses Angebot. Sie gehen davon aus, dass dieser Service ins­be­son­de­re auch für Per­so­nen interessant ist, die sich über den Einstieg ins Se­nio­ren­stu­dium im kommenden Win­ter­se­mes­ter in­for­mie­ren wol­len.

Stu­di­en­an­ge­bot für In­te­res­sier­te über 50

Das Weiterbildende Stu­di­um für Seniorinnen und Senioren ist ein Angebot der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung für Erwachsene, die in der Zeit nach der Berufs- oder Familienphase eine bewusste Lebensplanung für das Alter beabsichtigen. Das Stu­di­en­an­ge­bot steht Interessierten ab dem 50. Lebensjahr offen. Das Abitur ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. An die Teil­neh­mer­in­nen und Teilnehmer wer­den folgende An­for­der­ungen gestellt:

• Kontinuierliche Mitarbeit über fünf Semester
• Praktikum und Vorlage eines Praktikumsberichtes
• Vorlage einer Ab­schluss­ar­beit

Die Teilnahme und der erfolgreiche Abschluss wer­den durch ein Zertifikat bescheinigt.

Kontakt zur Be­ra­tung
Tel.: 0231 755-4128
E-Mail an das Beratungs-Team
Website/Zoom

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.