Zum Inhalt
FAMILIENFREUNDLICHKEIT AN DER TU

Best Practice Beispiele an der TU Dort­mund

Die TU gehört dem Netz­werk windo e.V., der Arbeits­gemein­schaft der Dort­mun­der Wissenschaftseinrichtungen an. Den Vorsitz von windo e.V. hat aktuell die ehemalige Rektorin der TU, Prof.in Dr. Ursula Gather. Seit 2009 ist eine Arbeits­gruppe von windo-Mitgliedern aktiv, um den Familienfreundlichen Wissen­schafts­stand­ort Dort­mund sichtbarer zu machen. Ein Informationsfolder und ein Internetauftritt (auch auf Englisch) bündeln seit November 2009 zentrale Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Be­schäf­tigte und Stu­die­ren­de der wis­sen­schaft­lichen Ein­rich­tun­gen und Un­ter­neh­men.

Die TU Dort­mund ist Mitbegründerin des Dual Career Netz­werk NRW, in dem sich 11 Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten für einen Austausch an In­for­ma­ti­onen und gegenseitiger Unter­stütz­ung zusammengeschlossen haben. Dieses Netz­werk wird bei der Beratung von konkreten Dual-Career-Anfragen zu­sam­men­ar­bei­ten. An der TU Dort­mund bietet die Stabsstelle Berufungsmanagement Beratung in Dual-Career-Fragen und wird bei Fragen zur Vereinbarkeit un­ter­stützt von der Stabsstelle Chan­cen­gleich­heit, Familie und Vielfalt.

Die TU Dort­mund betreibt keine eigene Kindertagesstätte, jedoch gibt es in Campusnähe zahlreiche Betreuungsmöglichkeiten. Eine Kinderbetreuung bei außerregulären Ver­an­stal­tun­gen, Gastvorträgen, Konferenzen und Symposien bietet die Messekinderbetreuung des Mütterzentrums Dort­mund e.V. Den Kontakt vermittelt die Stabsstelle Chan­cen­gleich­heit, Familie und Vielfalt. Finanziert werden kann das Angebot aus den Gleichstellungsmitteln der Fa­kul­tä­ten.

Auf Initiative des Sonderforschungsbereichs Trans­re­gio10 wurde 2011 ein Eltern-Kind-Büro am Institut für Umformtechnik und Leichtbau eingerichtet. Finanziert wird die Einrichtung aus Gleichstellungsmitteln des Sonderforschungsbereiches, der von der Deut­schen Forschungsgemein­schaft gefördert wird. Das Eltern-Kind-Büro ermöglicht allein den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitarbeitern des Sonderforschungsbereichs, kurzfristig auftretende Engpässe in der Kinderbetreuung aufzufangen, indem sie ih­re Kinder zur Arbeit mitbringen können.

Laptop, Kaffeetasse, Stift, Schnuller, Beißring und Slogan "Familie, Leben, Arbeit, Balance"
Korb mit Bechern voller Buntstifte
Detailaufnahme von einer Kinderhand, die bunte Bauklötze hält © Pixabay

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.