Zum Inhalt

Strom sparen

Die Außenbeleuchtung wurde auf ein Minimum reduziert, das aus Sicherheitsgründen notwendig ist. Das abgeschaltete TU-Logo soll darauf aufmerksam machen, wie dringlich Energiesparen ist. Auch Strom zur Kälteerzeugung wird eingespart.

Beleuchtung gedimmt

Grünes Icon einer gedimmten Laterne, grün umrandet

Die Außenbeleuchtung auf dem Campus und den Parkplätzen wurde auf ein Drittel reduziert. Nach Einbruch der Dämmerung setzt direkt der Nachtmodus ein.

TU-Logo aus

Grünes Icon eines Mathetowers mit TU-Logo, grün umrandet

Wie wichtig Energie sparen ist, unterstreicht die TU Dortmund mit einem sichtbaren Zeichen: Das TU-Logo wurde Mitte August ausgeschaltet. Rotation und Beleuchtung verbrauchen sonst so viel Strom wie ein bis zwei Vier-Personen-Haushalte.


Kühlung auf 22°C

Grünes Icon eines gekühlten Serverraums, grün umrandet

Server brauchen stabile Temperaturen; d.h. die Abwärme muss abgeleitet werden. Alle Serverräume der TU Dortmund werden vom 1. September an probehalber auf 22°C gekühlt statt auf 20°C.

Im Sommer bis zu 26°C

Grünes Icon einer gekühlten Bibliothek, grün umrandet

Die Zentralbibliothek gehört zu den wenigen TU-Gebäuden, die klimatisiert sind. Hier wurde die Kühlung im Sommer gedrosselt, sodass das Thermometer nunmehr auf 26°C statt auf 22°C steigen kann.


Verzicht auf Ambiente

Grünes Icon einer Schere und einer Schleife, grün umrandet

Der Springbrunnen auf dem Martin-Schmeißer-Platz wurde im Sommer bereits ausgeschaltet. In der Adventszeit wird auf Lichterketten verzichtet.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.