Zum Inhalt

Sparziele

Der Gasverbrauch muss in diesem Winter EU-weit um 15 % reduziert werden. Deutschland muss einen größeren Beitrag leisten und 20 % einsparen. Dabei spielt die Raumtemperatur eine wichtige Rolle; aber auch Strom sparen hilft.

20 % Gas sparen

Grünes Icon eines Tortendiagramms mit Flamme, grün umrandet

Alle Mitgliedstaaten der EU sollen 15 % Gas sparen. Deutschland muss einen höheren Beitrag leisten, weil es bisher besonders von russischem Gas abhängig war. Auch an der TU Dortmund gilt das Ziel, 20 % Gas im laufenden Betrieb einzusparen.

1°C spart 6 % Energie

Grünes Icon eines Thermometers mit einem Pfeil nach unten, grün umrandet

Senkt man die Raumtemperatur um 1°C, spart man 6 % der Heizenergie. Bei 2°C sind es schon 12 %, bei 3°C folglich 18 %. Bisher betrug die Raumtemperatur an der TU Dortmund im Durchschnitt 21°C.


Strom sparen

Grünes Icon zweier Glühbirnen, grün umrandet

Da die TU Dortmund 45 % des Stroms aus Gas erzeugt, hilft auch Stromsparen bei der Reduktion des Gasverbrauchs!

Einsparungen 2022

 Icon des TU-Symbols, darunter ein Kasten mit einem Stromsymbol und ein Kasten mit einem Thermometer

Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2018 hat die Universität von Januar bis Oktober 2022 witterungsbereinigt 25 % Wärmeenergie und 2,7 % Strom eingespart. Belastbare Zahlen werden sich erst über die kommenden Wintermonate abzeichnen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.