Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Home+

Hauptinhalt

Was bisher geschah

Die Fabel meiner Wahl

Äsop wird gelesen

24.07.2017 – Die Besucherinnen und Besucher des Sommerfestes haben die Fabel ihrer Wahl gekürt.

 

Malerei@Äsop

Malerei

16.07.2017 – Mit dem Sommersemester 2017 startete der Lehrbereich Malerei an der TU Dortmund eine Reihe von Seminaren zu dem Projekt „Aesop@TU-Dortmund”. Die Seminare dienen der bildnerischen Reflektion des Verhältnisses von Mensch und Tier. Unser Verhältnis zum Tier, zu den Tieren spiegelt unser Verhältnis zur Natur insgesamt. Dabei dominieren häufig zwei alternative Perspektiven; einerseits die rousseauistische Verklärung des Naturzustands als eines normativen, weil zivilisatorisch noch nicht angetasteten Glückszustands, andererseits aber auch jene, zum Beispiel durch den Naturrechtler Samuel von Pufendorf vertretene Position, wonach das kreatürliche Glück am Ende durch die hegende Zivilisierung der „rohen” Natur erreicht werde.

 

TU Dortmund erhält Gewinnerurkunde

Urkundenübergabe

21.06.2017 – Am 12. Juni 2017 fand in Hamburg die feierliche Urkundenübergabe an die Gewinnerinnen und Gewinner des Ideenwettbewerbs „Eine Uni – ein Buch” statt (gemeinsames Programm des Stifterverbandes und der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit DIE ZEIT).

 

Der Film zum Äsop-Projekt

21.06.2017 – Beim Ideenwettbewerb „Eine Uni – ein Buch” hat sich die TU Dortmund mit dem Bewerbungsvideo zu Aesop@TU-Dortmund durchgesetzt. Die zehn besten Ideen und Aktionen werden mit jeweils 5.000 Euro gefördert.

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed