Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Home+
Logo_Aesop

Hauptinhalt

Was bisher geschah

Ausstellung Aesop@TU-Dortmund

Kachel_Ausstellung

22.02.2018 – Am 17. April eröffnet im Dortmunder U die Ausstellung „Aesop@TU-Dortmund“ in der TU-Etage.

 

Äsop@BCI: ChemCars im Wettbewerb

17-05-23_Tierfiguren_golsch-Schildkroete_kl

29.01.2018 – Am 17. Januar präsentierte das diesjährige ChemCar-Team interessierten SchülerInnen ihr selbst entwickeltes Fahrzeug.

 

Disney und Äsop

wulff-klein-5

17.01.2018 – In seinem Gastvortrag am 15. Januar 2018 führte Prof. Dr. Hans-Jürgen Wulff von der Christian-Albrechts-Universität Kiel Studierende und interessierte Zuhörer durch die Filmgeschichte der Fabel.

 

Fabelwerkstatt im Dortmunder U

tu-workshop

11.12.2017 – Am 08. und 09.Dezember fabulierten Dortmunder Studierende gemeinsam mit der Autorin Judith Zander.

 

Lessings Fabeln und die Aufklärung

Dörr-klein-3

06.12.2017 – Prof. Dr. Volker Dörr von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf referierte über Äsops Fabeln in der deutschen Aufklärung und der Weimarer Klassik.

 

Äsop in der Werkstoffkunde

BCI

27.11.2017 – Dr. Frank Katzenberg behandelte Fabeln in seiner Vorlesung

 

Exkursion nach Wolfenbüttel

Bibliothek-klein

22.11.2017 – Vom 15.-17. November forschten Studierende zur Überlieferung der Fabeln Äsops an der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel.

 

Äsop am Tag der offenen Tür

Türen_kl

22.11.2017 – Fabelhaft ging es auch am Tag der offenen Tür zu.

 

Ringvorlesung „Eine Uni – ein Buch: Die Fabeln des Äsop”

eine_uni_ein_buch_logo_kl

25.07.2017 – Der 16. Oktober stellt den Auftakt zur Ringvorlesung „Eine Uni – ein Buch” dar. In Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Kolloquium wird die Ringvorlesung feierlich eröffnet und findet dann fortan immer montags statt.

 

Schreibwerkstatt im Dortmunder U

Schreiben

24.07.2017 – Unter 12 Gewinnerinnen und Gewinnern werden Plätze in der Schreibwerkstatt mit der preisprämierten Autorin Judith Zander vergeben. Die Bewerbung ist ab sofort mit einer eigenen Fabel möglich. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

 

Malerei@Äsop

Malerei

16.07.2017 – Mit dem Sommersemester 2017 startete der Lehrbereich Malerei an der TU Dortmund eine Reihe von Seminaren zu dem Projekt „Aesop@TU-Dortmund”. Die Seminare dienen der bildnerischen Reflektion des Verhältnisses von Mensch und Tier. Unser Verhältnis zum Tier, zu den Tieren spiegelt unser Verhältnis zur Natur insgesamt. Dabei dominieren häufig zwei alternative Perspektiven; einerseits die rousseauistische Verklärung des Naturzustands als eines normativen, weil zivilisatorisch noch nicht angetasteten Glückszustands, andererseits aber auch jene, zum Beispiel durch den Naturrechtler Samuel von Pufendorf vertretene Position, wonach das kreatürliche Glück am Ende durch die hegende Zivilisierung der „rohen” Natur erreicht werde.

 

Die Fabel meiner Wahl

Äsop wird gelesen

11.07.2017 – Das Sommerfest am 06.07.17 lockte Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region. Auch das Projekt Eine Uni — Ein Buch war mit einem Stand vertreten und lies die "Fabel meine Wahl" küren.

 

"Eine Fabel für meine Tür"

Äsop wird gelesen

11.07.2017 – Zu angeregten Gesprächen und Ideen zum Mitmachen lädt das Netzwerk Sekretariatsmanagement mit "Eine Fabel für meine Tür" ein.

 

„Fabelhafte” mundo erschienen

mundo

11.07.2017 – Die mundo ist das Wissenschaftsmagazin der TU Dortmund, das zweimal im Jahr über ausgewählte Forschungsprojekte berichtet. Die aktuelle Ausgabe, die Anfang Juli erschienen ist, widmet sich dem Projekt Aesop@TU-Dortmund.

 

Eröffnung des Kunstgeschichtlichen Kolloquiums

17-01-18_Januarforum_golsch-41_kl

23.06.2017 – Kunstgeschichte: Am Ende des Studiums noch einmal Rückschau nehmen und Perspektiven entwickeln – das ist eine der wichtigsten Funktionen des Kunstgeschichtlichen Kolloquiums. Im Zentrum des Seminars steht die gemeinsame Analyse von „Art Spiegelman, Maus. Die Geschichte eines Überlebenden.”
Nächster Termin: Montag, 23.10., 12-14 Uhr, EF50, 4.234

 

Aesop-Stand beim Sommerfest

23.06.2017 – Beim Sommerfest der TU Dortmund gibt es vor dem Gebäude Emil-Figge-Str. 50 einen Infostand zu Aesop@TU-Dortmund.

 

TU Dortmund erhält Gewinnerurkunde

Urkundenübergabe

21.06.2017 – Am 12. Juni 2017 fand in Hamburg die feierliche Urkundenübergabe an die Gewinnerinnen und Gewinner des Ideenwettbewerbs „Eine Uni – ein Buch” statt (gemeinsames Programm des Stifterverbandes und der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit DIE ZEIT).

 

Der Film zum Äsop-Projekt

21.06.2017 – Beim Ideenwettbewerb „Eine Uni – ein Buch” hat sich die TU Dortmund mit dem Bewerbungsvideo zu Aesop@TU-Dortmund durchgesetzt. Die zehn besten Ideen und Aktionen werden mit jeweils 5.000 Euro gefördert.

 

„Eine Uni – ein Buch” an der TU Dortmund

Füchsin

21.06.2017 – Die Idee, dass eine gesamte Universität ein einziges Buch lesen wird, erscheint uns heute fremd. Wie können so viele verschiedene Augenpaare alle gemeinsam ein Buch lesen? Und welches Buch würde solche große Aufmerksamkeit verdienen und den Aufwand lohnen?

 

Seminar: „Eine Uni – ein Buch: Die Fabeln des Äsop. Von der Antike bis zur Gegenwart”

16.06.2017 – Zu Beginn des Wintersemesters 2017/2018 startet das Seminar „Eine Uni – ein Buch: Die Fabeln des Äsop. Von der Antike bis zur Gegenwart” des Instituts für deutsche Sprache und Literatur.

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed